Airportpark läuft voll
FMO bekommt Flughafenhotel

Greven -

Der Airportpark am FMO läuft voll: Unter anderem sind die Verträge für das lang ersehnte Flughafenhotel offenbar unterschriftsreif. Der Kauf von zwei weiteren Hofstellen ist angedacht.

Donnerstag, 08.06.2017, 11:14 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 07.06.2017, 19:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 08.06.2017, 11:14 Uhr
Am Flughafen Münster/Osnabrück soll „zum Beginn des Sommerflugbetriebs 2018“ ein Flughafen-Hotel eröffnet werden. Foto: Gunnar A. Pier (Symbolbild)

„Was lange währt wird endlich gut.“ Glaubt man diesem Sprichwort, muss es ein richtiger Knaller werden. Denn: Über Jahre, ja fast Jahrzehnte wurde über ein Hotel am Flughafen diskutiert und spekuliert. Jetzt soll das Flughafen-Hotel tatsächlich Realität werden. „Zum Beginn des Sommerflugbetriebs 2018 soll es eröffnet werden“, sagte Udo Schröer, Geschäftsführer der Airportpark GmbH, auf Anfrage unserer Zeitung.

Demnach stehe die Unterzeichnung eines Grundstücksvorvertrages kurz bevor und ein positiver Bauvorbescheid liege bereits vor, sagte Schröer. Den Namen des künftigen Betreibers möchte er allerdings noch nicht verraten.

„So gut wie keine freien Grundstücke mehr“

Schröer, der, wie seine Vorgänger, lange Probleme mit der Vermarktung der Grundstücke im Airportpark hatte, hat jetzt ein ganz anderes Problem. „Ich habe so gut wie keine freien Grundstücke mehr“, sagte er. Deshalb führe er seit fast zwei Jahren mit den Eigentümern von zwei landwirtschaftlichen Betrieben Kaufverhandlungen. „Die Eigentümer wollen beide heraus aus diesem Gebiet.“

Zufälligerweise sind das die beiden Betriebe, die der Ansiedlung des Hermes-Logistik-Centers (unsere Zeitung berichtete) im Wege stehen könnten. Denn: Der 24-Stunden-Betrieb des Logistik-Centers verursacht natürlich Lärm. Betroffen wären davon die Ferienhaussiedlung am Franz-Felix-See und eben diese zwei landwirtschaftlichen Betriebe in der Hüttruper Heide.

Hermes

Hermes ist eine 100-prozentige Tochter des Otto-Versands, die Immobilienentwicklungsgesellschaft ECE gehört der Familie Otto. Hermes will in sein neues Logistikcenter im Airportpark 40 Millionen Euro investieren. 100 000 Pakete sollen am Tag bearbeitet werden. Insgesamt werden 134 Arbeitsplätze geschaffen, 15 davon im kaufmännischen Bereich. Das Logistik-Centrum soll im Jahr 2019 in Betrieb gehen.

...

Problem Lärmschutz

„Während der Nachtzeit treten an den Wohngebäuden (. . . .), sowie an den Gebäuden der Ferienhaussiedlung Franz-Felix-See Überschreitungen der Immissionsrichtwerte auf“, heißt es in einem Schreiben des beauftragten Planungsbüros an Schröer, das unserer Zeitung vorliegt. Durch die Errichtung eines Lärmschutzbauwerkes entlang der kompletten Südseite des Logistik-Centers mit einer Höhe von 5,50 Metern könnten die Immissionswerte an der Ferienhaussiedlung eingehalten werden.

Bei den beiden Hofstellen könne zwar die Immissionswerte durch Lärmschutzmaßnahmen knapp eingehalten werden. „Aber für weitere Ansiedlungen könne der Lärmschutz dann zu einem unlösbaren Problem werden. Die die Immobilienentwicklungsgesellschaft ECE schlägt Schröer daher den Erwerb der beiden Hof­stellen vor, „um eine rechtssichere Planung und Realisierung des Projektes umzusetzen.“

Die FMO-Story

Hintergründe, Fakten, Wissenswertes: Wir fassen zusammen und ordnen ein: Was Sie über den Flughafen Münster/Osnabrück wissen müssen, erfahren Sie jetzt in unserer WN Story zum Thema FMO.

...

 

Sommerflugplan 2017: Alle Ziele ab FMO

1/22
  • Mit dem Flugzeug in die Sonne: Im Sommer 2017 bietet der FMO 21 Ziele an.

    Mit dem Flugzeug in die Sonne: Im Sommer 2017 bietet der FMO 21 Ziele an.

    Foto: dpa
  • Frankfurt: Ein Umsteige-Klassiker. Die Lufthansa fliegt täglich vier mal hin und zurück.

    Foto: dpa
  • Rhodos: Die Fluggesellschaft Germania fliegt ab 8. April 2017 samstags, ab 2. Mai 2017 zudem dienstags auf die griechische Insel.

    Foto: dpa
  • Faro: Ab 1. Mai 2017 fliegt Germania jeden Montag nach Faro, am 22. Juni 2017 kommt ein Flug am Donnerstag hinzu.

    Foto: dpa
  • Varna: Germania fliegt ab 31. Mai 2017 mittwochs nach Varna. Zwischen 5. Juni und 18. September 2017 kommt ein Flug am Montag von Bulgarian Air Charter hinzu.

    Foto: dpa
  • Teneriffa: Freitags bietet Germania einen Flug auf die Kanaren-Insel an.

    Foto: dpa
  • Antalya ist eins der am häufigsten angeflogenen Ziele. Täglich gibt es mindestens einen Flug, manchmal bis zu drei. Die Strecke bedienen Turkish Airlines. Germania und Sun Express.

    Foto: dpa
  • Izmir: Vom 20. Juni bis 29. August fliegt Sun Express dienstags in die türkische Metropole, ab 22. Juni 2017 auch donnerstags.

    Foto: dpa
  • Kayseri: Die türkische Stadt ist sonntags das Ziel eines Germania-Flugs - jedenfalls zwischen 18. Juni und 17. September 2017.

    Foto: dpa
  • Lanzarote: Dienstags steuert Germania die Kanaren-Insel an - aber nur bis zum 2. Mai 2017.

    Foto: dpa
  • Heraklion: Ab 20. April 2017 fliegt Germania donnerstags nach Heraklion, ab 1. Mai 2017 zusätzlich montags, am 28. Mai 2017 kommt ein Flug am Sonntag hinzu.

    Foto: dpa
  • Mallorca: Die Balearen-Insel wird sie häufig angeflogen wie kaum ein anderes Ziel. Täglich gibt es mindestens einen Flug, auf der Strecken sind Germania, Small Planet, Air Berlin und Eurowings unterwegs.

    Foto: dpa
  • Gran Canaria: Zweimal pro Woche fliegt Germania nach Gran Canaria: mittwochs und sonntags.

    Foto: dpa
  • Istanbul: Turkish Airlines steuert Montag, Dienstag, Donnerstag und Samstag den Atatürk-Flughafen an. Pegasus fliegt zwischen 20. Juni und 14. September 2017 dienstags und freitags zum Flughafen Sabiha Gökcen, zwischen 25. Juni und 17. September 2017 zudem am Sonntag.

    Foto: dpa
  • Adana: Am 30. Mai 2017 beginnt Germania mit einem wöchentlichen Flug nach Adana - immer dienstags geht's los.

    Foto: dpa
  • Burgas: Germania fliegt zwischen den 22. Juni und dem 14. September 2017 donnerstags nach Burgas. Vom 26. Juni bis 4. September 2017 bietet Bulgarian Air Charter einen zusätzlichen Flug am Montag an.

    Foto: dpa
  • Hurghada: Der ägyptische Badeort ist ab 26. Mai 2017 Ziel eines Fly-Egypt-Flugs am Freitag.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Kos: Samstags fliegt Germania nach Kos, der erste Start ist am 29. April 2017. Am 5. Mai 2017 kommt ein Freitags-Flug dazu.

    Foto: dpa
  • Fuerteventura: Bis zum 24. April 2017 fliegt Germania montags nach Fuerteventura, am 1. Mai 2017 kommt ein Flug am Samstag hinzu.

    Foto: dpa
  • Malaga: Germania fliegt mittwochs und sonntags nach Malaga, zwischen 31. Mai und 7. Juni 2017 mittwochs zweimal.

    Foto: dpa
  • München: 30 mal pro Woche fliegt Lufthansa von Greven nach München - jeden Tag gibt es mindestens zwei Verbindungen.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Stuttgart: AIS Airlines verbindet den FMO mit Stuttgart. Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag gibt es zwei Flüge, freitags einen.

    Foto: dpa

 

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4911301?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F
309 000 Euro in Rückenlehnen von Pkw versteckt
In den präparierten Rückenlehnen eines Pkw hat am Sonntag ein 45-Jähriger 309 000 Euro nach Deutschland einzuschmuggeln versucht.
Nachrichten-Ticker