„Milliarden“ aus Berlin rocken den Steinfurter Campus
Bands spielen Sonne herbei

Steinfurt -

Physikalische Experimente grenzen an Zauberei – und selbst das Wetter hatte wenn auch spät ein Einsehen mit den Besuchern des Campusfests.

Freitag, 09.06.2017, 15:58 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 08.06.2017, 17:09 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 09.06.2017, 15:58 Uhr
Direkt aus Berlin:  „Milliarden“ spielten eine Mischung aus Rock, Pop und Punk. Foto: FH Pressestelle

Selbst Regenschauer und Windböen konnten die gute Stimmung beim vierten Campusfest auf dem FH-Gelände an der Stegerwaldstraße am Mittwoch nicht trüben.

Zwölf motivierte Teams mit Namen wie „Die Ungesättigten“, „Wild Cats“ und „5 Chicken 1 Wing“ kämpften am Nachmittag um den Campus-Challenge-Pokal, für den es vier Disziplinen zu bestehen galt: Fußballspielen im „Menschenkicker“, das Wurfspiel „Konifez“, ein N64-Retro-Autorennen und Brückenbau aus Holzstäben. Zum Schluss hatte „Ritter Laser Sport“, eine Gruppe vom Laserzentrum des Fachbereichs Physikalische Technik, die Nase vorn.

Zeitgleich hatten die Besucher die Möglichkeit, sich von FH-Wissenschaftlern überraschen zu lassen. Prof. Dr. Helmut Grüning und seine Mitarbeiter führten Experimente vor, die alle einen physikalischen Hintergrund hatten. So war es beispielsweise keine Zauberei, mit der der Hochschullehrer seine Hand in Flammen setzte, sondern Schaum aus Feuerzeuggas. Prof. Dr. Tobias Rieke stellte in seinem Vortrag „Digitalisierung: Sind Nerds die Manager von morgen?“ vor, welche Veränderungen der technische Fortschritt in der Arbeitswelt mit sich bringt. Um die guten und schlechten Seiten der UV-Strahlung ging es im Vortrag „The Good, the Bad and the Ugly“ von Prof. Dr. Thomas Jüstel.

Gegen Abend traten die Bands auf der Open-Air-Bühne auf – und pünktlich besserte sich das Wetter. Den Anfang machte die FH-Hausband „The RockIngs“. „Ihr habt die Sonne herbeigespielt“, bedankte sich anschließend Diana Jansing, Sängerin der Band „The Urban Turbans“. Die fünfköpfige Combo aus Münster animierte die Besucher mit ihrem energiegeladenen Mix aus Balkanswing und Reggaejazz zum Mittanzen.

Zum Höhepunkt enterte die Band „Milliarden“ aus Berlin die Bühne. Ihre Mischung aus Rock, Pop und Punk mit deutschen Texten, mit der sie kürzlich auch beim „Rock am Ring“ aufgetreten sind, kam gut an: Songs wie „Katy Perry“, „Oh Chérie“ und „Milliardär“ sang das Publikum lauthals mit – inklusive schönster Abendsonne im Hintergrund.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4913697?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F
Pläne seit 15 Jahren in der Schublade
Hunderte Räder werden rund um das Parkhaus Bremer Platz abgestellt. Ab Ende August soll eine Radstation im Innern des Gebäudes zur Verfügung stehen. Diesen Plan gab es auch schon vor 15 Jahren.
Nachrichten-Ticker