Ermener „Highland Games“
Kräftemessen auf Schottisch

Lüdinghausen -

Mangels Instrumenten kam die Dudelsackmusik aus dem Lautsprecher, ansonsten standen die ersten Ermener „Highland Games“ ihrem schottischen Vorbild in nichts nach. Teils im Kilt maßen sich zehn Teams in Disziplinen wie Treckerreifenstemmen, Tauziehen oder Gummistiefelweitwurf.

Samstag, 17.06.2017, 10:00 Uhr

Die „Struck Ultras“ erschienen standesgemäß in Schottenröcken.In fünf Disziplinen traten die zehn Teams an, darunter bei der Strohsack-Schlacht (links) und im Tauziehen (unten). Besonders bei Letzterem feuerten die Zuschauer die Teilnehmer lautstark an. Foto: Niklas Tüns

Normalerweise würden die „Struck Ultras“ ihr Outfit natürlich standesgemäß – oder wie Andreas Broens es formuliert: „freischwingend“ – tragen. „Aber wir sind auf Kampf ausgelegt, da darf eine Schutzkleidung nicht fehlen“, sagt Broens. Er und seine Gruppenmitglieder haben daher unter dem karierten Schottenrock noch eine Unterhose an. Sie bildeten am Donnerstag eines von zehn Teams bei den ersten „Highland Games“ in Ermen.

„Highland Games“ der Ermener Schützen

1/54
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns
  • Zehn Teams traten bei den ersten Ermener „Highland Games“ auf – inklusive Gummistiefelwerfen und Dudelsackmusik. Foto: Niklas Tüns

„Ich glaube, es sieht für uns ganz gut aus“, meint ­Boerns. Traktor-Reifen-Rollen, Hufeisenwerfen, Strohsack-Schlacht, Tauziehen und Gummistiefel-Weitwurf – die elf Struckler plus Coach schlagen sich unter der gleißenden Sonne nicht schlecht. Dabei ist die Konkurrenz nicht zu unterschätzen. Immerhin treten sie unter anderem gegen „den amtierenden Nordkirchener Dorfmeister im Tauziehen“ an, darauf legt Torsten Möller von den dortigen Bürgerschützen während einer Verschnaufpause Wert. Er erklärt: „Ganz entscheidend ist die Teamkoordination durch jemanden, der neben dem Strang steht und die Kommandos gibt.“ Und derjenige scheint gute Arbeit geleistet zu haben, immerhin ziehen die Nordkirchener Bürgerschützen das Seil auf ihre Seite.

Das ist für die jungen Leute gut, die können sich jetzt mal austoben und ihre Kräfte messen.

Maria Merten

Gleich zwei Maria Mertens verfolgen das Geschehen vom kühleren Schattenplatz aus. „Das ist für die jungen Leute gut, die können sich jetzt mal austoben und ihre Kräfte messen“, sagt die eine Maria, auf deren Hof das ganze Spektakel stattfindet. Und ihre Namensvetterin vom gegenüberliegenden Hof freut sich, dass „alle zusammen gekommen sind und gemeinsam etwas erleben“. Zu verdanken haben die beiden älteren Damen das dem Schützenverein Ermen. „Wir wollten das ansatzweise so ausrichten wie bei richtigen High­land Games“, nur ohne Baumstammwerfen. Damit hätten wir Teilnehmer nicht glücklich gemacht“, so Anton Schenk vom Vorbereitungsteam.

Tauziehen macht wegen des Teamworks am meisten Spaß.

Nathalie Küper

Da die Vorstandsmitglieder damit beschäftigt waren, die Ergebnisse der Mannschaften an den einzelnen Stationen zu notieren, etwa den Rekord von 36,4 Metern im Gummistiefel-Weitwerfen, „mussten“ die Ehefrauen ihre Männer vertreten. Und das tat das einzige Frauenteam mehr als würdig, gewann es doch sogar unter großem Jubel der mehreren Hundert Zuschauer seine Tauziehen-Duelle. „Das macht wegen des Teamworks am meisten Spaß“, meint Nathalie Küper. Die Stärke ihres „Schtammtischs“, wie es in pinken Lettern auf ihren Shirts steht, sieht Cordula Schürmann aber wo anders. „Die größten Chancen haben wir beim Hufeisenwerfen. Da geht es um Zielgenauigkeit.“

Die Chancen seines Teams hat Andreas Broens übrigens gut eingeschätzt. Nach „Die lustigen Lappen“ und der Jägerwache Ermen landeten die „Struck Ultras“ auf dem dritten Platz. Beim inoffiziellen Wettbewerb der Mannschaftsoutfits haben sie aber gewiss gewonnen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4934285?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F
Die Eurobahn ist wieder in der Spur
Ein Zug der Eurobahn auf der einspurigen Strecke Münster-Lünen. Gerade hier hatte das Eisenbahnunternehmen bei vielen Kunden für Unmut gesorgt.
Nachrichten-Ticker