Täter trugen Sturmhauben
Brutaler Überfall vor der Haustür

Ahlen -

Krimireife Szenen im Ahlener Osten: Maskierte drücken einen Mann gegen die Hauswand, schlagen und treten ihn. Für eine Geldbörse.

Montag, 08.04.2019, 11:28 Uhr aktualisiert: 08.04.2019, 12:25 Uhr
Symbolbild  Foto: dpa/Patrick Pleul

Der Ahlener war am Samstag gegen 3 Uhr gerade nach Hause gekommen und im Begriff die Haustür an der Rottmannstraße aufzuschließen. da,, so die Polizei, passierte es: Die drei Tatverdächtigen schlugen und traten den 46-Jährigen und drückten ihn gegen die Hauswand. Dann durchsuchten sie seine Kleidung und stahlen die Geldbörse. Diese fand eine noch unbekannte Frau am Morgen in der Nähe und gab sie an der Wohnanschrift ab. Aus der Börse fehlte Bargeld. Bei dem Angriff wurde der Ahlener verletzt. 

Einer der Tatverdächtigen ist etwa 1,90 Meter groß und muskulös, einer der Komplizen etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und dünn. Zur dritten Person können keine Angaben gemacht werden. Das Trio trug Sturmhauben und Handschuhe. Hinweise an die Polizei, Telefon 96 50, oder per E-Mail unter poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

Nachrichten-Ticker