Kleine Generalprobe der Schützen
Segways ersetzen die Pferde

Seppenrade -

Ideen muss man haben: Da die echten Pferde für die kleine Generalprobe der dritten Kompanie der St.-Johanni-Schützenbruderschaft noch nicht zur Verfügung standen, organisierten sich die berittenen Offiziere Ersatz auf zwei Rädern – Segways. So ganz ohne etwas Tierisches blieben die Gefährte aber nicht.

Dienstag, 02.07.2019, 12:00 Uhr
Hatten die Lacher auf ihrer Seite: Die berittenen Offiziere der dritten Kompanie der St.-Johanni-Schützenbruderschaft organisierten sich für die kleine Generalprobe kurzerhand Segways – geschmückt mit Pferdepostern. Die echten Vierbeiner stehen erst für die große Probe am Freitag zur Verfügung. Foto: Michael Beer

Schützen sind schon ein seltsames Völkchen. Was die berittenen Offiziere der dritten Kompanie der St.-Johanni-Schützenbruderschaft aus Emkum/Reckelsum bei der kleinen Generalprobe für ihr Schützenfest am kommenden Wochenende präsentierten, hat es in der langen Geschichte der Bruderschaft noch nicht gegeben. Da die Leihpferde erst ab der großen Generalprobe am Freitag zur Verfügung stehen, hatten sie sich für diesen Abend Segways, geschmückt mit einem Pferdeposter, ausgeliehen. Somit mussten sie die lange Front der angetretenen Kompanie und den kleinen Umzug nicht zu Fuß absolvieren – und machten dabei noch eine gute Figur.

Keines der „Pferde mit zwei Rädern“ bockte bei der Marschmusik der Blaskapelle Coesfeld. Sogar einhändig fuhren die Offiziere, um die zweite Hand zum Gruß an die Stirn zu legen. Die vielen Zuschauer auf der Wiese vor dem Haus von König Fabian Rips und seiner Königin Jaqueline Naber, die in einer Kutsche mit echten Vierbeinern das Geschehen verfolgten, hatten ihren Spaß.

Große Generalprobe am Freitag

Alle freuen sich nun auf das Fest, das am Freitag (5. Juli) mit der großen Generalprobe um 19 Uhr am Hof Hülsmann startet. Im Anschluss lädt ein DJ bei freiem Eintritt zum Tanz ins Festzelt ein. Am Samstag (6. Juli) wird in der Messe in der St.-Dionysius-Kirche um 18 Uhr der lebenden und verstorbenen Mitglieder der Kompanie gedacht. Anschließend folgt die Kranzniederlegung am Ehrenmal.

Alle vier Kompanien treffen sich am Sonntag (7. Juli) um 13 Uhr auf dem Hof Hülsmann, um nach einem großen Umzug das alte Königspaar mit einem Fahnenschlag zu verabschieden und um 15 Uhr mit dem Vogelschießen zu beginnen. Der Spielmannszug „Klingendes Spiel“ und die Dorfmusikanten werden die Besucher dabei unterhalten. Gegen 19 Uhr wird das neue Königspaar mit einem Fahnenschlag geehrt, bevor dann im Festzelt der Königsball mit der Band „2Night“ beginnt. Bei dem Frühschoppen am Montag (8. Juli) ab 10 Uhr werden verdiente Schützen geehrt, und das Königspaar nimmt die Glückwünsche entgegen. Anschließend spielt wiederum die Band „2Night“ zum Tanz auf.

Nachrichten-Ticker