Feuerwehr-Einsatz auf A1
Lkw-Anhänger mit 5000 Litern Bier ausgebrannt

Osnabrück -

Ein mit 5000 Litern Bier beladener Lastwagen-Anhänger ist bei Osnabrück auf der Autobahn 1 komplett ausgebrannt. Die Ware wurde ungenießbar.

Donnerstag, 05.09.2019, 08:39 Uhr aktualisiert: 05.09.2019, 08:50 Uhr
Feuerwehrleute bergen den Anhänger eines Lastwagens mit 5000 Litern Bier, der auf der Autobahn 1 komplett ausgebrannt ist. Foto: Nord-West-Media/dpa

Am späten Mittwochabend hat ein Lkw-Fahrer auf der A1 zwischen dem Kreuz Lotte und Osnabrück-Hafen das Feuer bemerkt und den brennenden Anhänger in einem Baustellenbereich abgestellt, teilte die Polizei mit. Das Feuer sei vermutlich durch einen technischen Defekt ausgelöst worden.

Sich selbst und den Sattelzug konnte der 57-jährige Fahrer 200 Meter weiter in Sicherheit bringen. Die Feuerwehr war in dem Bereich an der Grenze zwischen Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen mit sechs Fahrzeugen vor Ort und löschte die brennenden Bierfässer und -kisten in kurzer Zeit. Sie wurden dennoch stark beschädigt. Durch die Hitzeentwicklung sei zudem die übliche Lagertemperatur erheblich überschritten und „das Bier somit ungenießbar” geworden, berichtet die Polizei.

Die Autobahn musste nicht gesperrt werden, verletzt wurde niemand.

Nachrichten-Ticker