Mit gestohlenem Pizzataxi geflüchtet
Polizei nimmt kriminelle Jugendbande fest

Südlohn/Heiden/Borken -

Schneller Ermittlungserfolg für die Polizei: Ein Quartett aus Jugendlichen im Alter von 14 bis 18 Jahren ist den Beamten am Wochenende ins Netz gegangen. Auf das Konto der Bande sollen neben einem Raubüberfall auf einen 13-Jährigen auch der Diebstahl zweier Pizzataxis gehen.

Montag, 09.09.2019, 13:03 Uhr aktualisiert: 09.09.2019, 13:18 Uhr
(Symbolfoto) Foto: Jens Büttner/dpa

Eine Gruppe von Jugendlichen soll am Wochenende eine Reihe von Straftaten begangen haben. So hat die Polizei mehrere Tatverdächtige ermittelt, die in Zusammenhang mit einem Raubüberfall stehen, der sich am Freitag in Südlohn abgespielt hatte.

Zwei Täter hatten gegen 14.10 Uhr im Kassenhäuschen einer Freizeitanlage an der Borkener Straße einen 13 Jahre alten Südlohner mit einem Messer bedroht und Bargeld entwendet, berichtet die Polizei am Montagmorgen.

Fahrt mit gestohlenem Auto gestoppt

Anschließend flüchteten sie mit einem Wagen, in dem zwei weitere Personen gesessen hatten. Noch am Abend des gleichen Tages hatten es zwei der Insassen auf ein Lieferfahrzeug einer Pizzeria in Heiden abgesehen: Sie passten einen Moment ab, in dem der Fahrer den Wagen kurz verlassen hatte, bestiegen den unverschlossen Wagen und fuhren damit weg.

Polizeibeamten fiel der Wagen wenige Stunden später in Borken-Marbeck auf. Die Funkstreife folgte dem gestohlenen Fahrzeug und konnte es schließlich stellen. Die Beamten nahmen die beiden Insassen vorläufig fest  - und brachten den 18-jährigen Dorstener und die 15-jährige Raesfelderin zur Polizeiwache in Borken.

Möglicherweise noch weitere Straftaten 

Im Zuge der Ermittlungen richtete sich der Fokus auf das zweite, in Raesfeld-Erle gestohlene Fahrzeug, das die Beschuldigten beim Raub in Südlohn genutzt hatten.

Polizeibeamte entdeckten das Pizzataxi am Samstag in Gelsenkirchen, verfolgten es und konnten es schließlich stoppen. Sie nahmen den Fahrer - einen 15-jährigen Dorstener - vorläufig fest; ebenso einen im Wagen sitzenden 14-jährigen Essener. Beide gelten als Hauptverdächtige für den Raubüberfall in Südlohn. Sie waren nicht allein unterwegs: Mit im Wagen saßen auch die beiden Jugendlichen, die am Abend zuvor bereits Bekanntschaft mit der Polizei gemacht hatten.

Die Ermittlungen weisen auf weitere Straftaten hin, die möglicherweise im Zusammenhang mit dem Quartett stehen: Dazu zählen ein weiterer Diebstahl eines Pizzataxis Ende August in Dorsten-Rhade, zwei Rollerdiebstähle, der Diebstahl von Kfz-Kennzeichen und Tankbetrug.

Nachrichten-Ticker