Gegen Baum geschleudert
Nicht angeschnallt: Mann bei Autounfall gestorben

Ennigerloh -

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Kreis Warendorf ist ein Autofahrer ums Leben gekommen. Der Mann starb noch an der Unfallstelle.

Sonntag, 05.01.2020, 16:04 Uhr aktualisiert: 05.01.2020, 17:22 Uhr
Die Rettungskräfte konnten nichts mehr für den verunglückten Autofahrer machen. Foto: Dietmar Jeschke (Symbolbild)

Nach Angaben der Polizei war der Wagen des 79-Jährigen aus Neubeckum am Sonntagmittag aus ungeklärter Ursache bei Ennigerloh nach links von der Kreisstraße 6 abgekommen und durch eine Leitplanke gegen einen Baum geschleudert. Der Unfallwagen blieb Dutzende Meter weiter auf der Straße stehen.

Der Fahrer des Wagens, der allein im Auto saß, starb noch an der Unfallstelle. Er war vermutlich nicht angeschnallt. Die Feuerwehr barg den eingeklemmten Toten aus dem Auto.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang laufen. Die K6 blieb an der Unfallstelle zwischenzeitig gesperrt.

Wer seinen Führerschein abgibt, darf länger gratis Bus fahren
Wer seinen Führerschein abgibt, darf in Münster ein halbes Jahr lang kostenlos mit dem Bus fahren.
Nachrichten-Ticker