Mit Rettungshubschrauber nach Enschede
Schwerverletzter bei Verkehrsunfall

Ahaus -

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es Montag gegen 16 Uhr im Kreuzungsbereich Schumacherring/Dieselstraße/Fleehook.

Montag, 06.01.2020, 19:17 Uhr aktualisiert: 06.01.2020, 21:41 Uhr
An dem Wagen des 56-jährigen Eperaners entstand Totalschaden. Der Mann musste mit schwersten Verletzungen in die Klinik nach Enschede geflogen werden. Foto: Christian Bödding

Die Polizei schilderte den Unfallhergang wie folgt: Eine 27-jährige Fahrerin aus Graes befuhr mit ihrem Pkw den Schumacherring in Richtung Heeker Straße. Ihr entgegen kam ein 49-jähriger Ahauser mit seinem Auto. Hinter dem 49-Jährigen fuhr ein 56-jähriger Pkw-Fahrer aus Epe.

Im Kreuzungsbereich kollidierten aus noch unbekannter Ursache zunächst die Fahrzeuge der Graeserin und des Ahausers. Dann stieß der Gronauer mit seinem Wagen mit dem Fahrzeug des vor ihm fahrenden Ahausers zusammen.

Der 56-jährige Eperaner erlitt bei dem Unfall schwerste Verletzungen und musste von Einsatzkräften der Feuerwehr Ahaus aus seinem Fahrzeug befreit werden. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Enscheder Klinik geflogen. Der 49-jährige Ahauser wurde schwer verletzt, die 27-jährige Graeserin erlitt leichte Verletzungen und stand unter Schock.

Der Sachschaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf insgesamt rund 40 000 Euro. An dem Wagen des Gronauers entstand Totalschaden.

Die Polizei sperrte für die Dauer des Rettungseinsatzes und der Unfallaufnahme den Schumacherring zwischen dem Kreisverkehr Heeker Straße und der Ammelner Straße.

Nachrichten-Ticker