Rosins Fettkampf
Willi Herren kommt zum Finale nach Epe

Gronau -

Andre Heller ist im großen Finale der Abnehm-Show von Sternekoch Frank Rosin. Und er freut sich, dass sein Teamchef Willi Herren nach Epe kommt, um die letzten Challenges im Vereinsheim Von Vorwärts Epe zu schauen. Aber noch wichtiger sind die Folgen der Fernsehsendung für Hellers Privatleben.

Mittwoch, 05.02.2020, 09:00 Uhr
Für das K1-Magazin, das am Donnerstag nach dem Finale ausgestrahlt wird, drehte ein Kamerateam bei Andre Heller in Epe. Foto: Kabel 1

Das schnelle Abnehmen hätte sich beinahe bei ihm gerächt: Bei den ersten Shows von „Rosins Fettkampf“ kam es zwischen den Wiegeterminen immer darauf an, wer im Vergleich zur vergangenen Mal prozentual am wenigsten abgenommen hat – dann droht der Rausschmiss. Bei der letzten Folge, die am morgigen Abend ab 20.15 Uhr auf Kabel 1 zu sehen sein wird, ist das Gesamtergebnis entscheidend.

„Willi kommt zum Finale nach Epe“, freut sich Andre Heller, dass sein Teamchef ebenso am Donnerstagabend nach Epe kommt wie seine beiden Mitstreiter Tanja Burghard und Thomas Segers. Gemeinsam mit den Spielerinnen seiner Mannschaft, einigen Freunden und Verwandten sowie anderen Interessierten werden sie an dem Abend das Finale der Abnehm-Show im Vereinsheim von Vorwärts Epe schauen. Und auch in dem nachfolgenden K1-Magazin wird Andre Heller als einer der Darsteller noch einmal zu sehen sein – der Nachhaltigkeitstest wird gemacht.

Mit dem Konkurrenten in der verbotenen Stadt

Nachhaltige Auswirkungen auf sein Privatleben wird die Teilnahme an der Fernsehshow ohnehin für den Familienvater haben. Er hatte seiner Frau ursprünglich erklärt, wenn Schalke eines Tages Meister würde oder er wieder unter hundert Kilo wiegt, dann wolle er mit ihr vor den Traualtar treten. Da er die magische Marke unterschritten hat kam es in der vergangenen Fernsehfolge zum erneuten Antrag für seine Partnerin, den sie annahm. Am 19. September findet jetzt die kirchliche Trauung in der Ev. Stadtkirche statt.

Auch mit seinem härtesten Konkurrenten Marc aus Dortmund hat er ein gutes Verhältnis aufgebaut. „Ich hab mich mit ihm in der verbotenen Stadt zum Fußball-Golf getroffen“, berichtet er. „Das wurde im Fernsehen allerdings nicht gezeigt.“ Was ihm auch Recht war – denn der Gastgeber war am Ende am Erfolgreichsten.

Umso glücklicher war er, dass er beim Wiegetermin erneut 7,2 Kilo runter hatte und die Summe damit auf 31,3 Kilogramm anstieg. Beste Voraussetzungen, um bis zum finalen Wiegen noch einmal sportlich richtig Gas zu geben und besonders auf die Ernährung zu achten. Da bei Gastgeber Frank Rosin auch erneut etwas Gewicht abgebaut wurde, stieg die mögliche Gewinnsumme in Richtung 10.000 an – eine weitere Motivation für ihn.

Nachrichten-Ticker