Corona-Fall im Haus Widum
Mitarbeiterin wurde positiv getestet

Lengerich -

Im Haus Widum gibt es einen Corona-Fall. Eine Mitarbeiterin der Senioreneinrichtung ist positiv getestet worden. Einige ihrer Kollegen befinden sich nun in Quarantäne, weitere Tests wurden und werden gemacht. Geschäftsführerin Sonja Bender betont aber, dass es bislang keinen weiteren Nachweis gebe..

Dienstag, 31.03.2020, 19:46 Uhr aktualisiert: 01.04.2020, 17:52 Uhr
Das Coronavirus ist bei einer Altenheim-Mitarbeiterin Lengerich nachgewiesen worden. Foto: Cdc/ZUMA Wire/dpa Foto: Cdc

Eine Mitarbeiterin der Senioreneinrichtung Haus Widum ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das bestätigten auf Anfrage der WN am frühen Dienstagabend die Kreisverwaltung und Sonja Bender. Die Geschäftsführerin der Haus Widum gGmbH betonte, dass es bislang keinen weiteren Fall gebe. „Weder in der Belegschaft noch unter den Bewohnern.“ Mehrere Mitarbeiter befinden sich ihren Angaben zufolge nun aber in Quarantäne. „Auch ich bin betroffen“, so Bender.

Die Frau, die sich infiziert hat, sei getestet worden, weil sie unter Fieber und Erkältungssymptomen gelitten habe. Das sei am Samstag passiert, nachdem eine Bewohnerin wegen Bluthochdrucks in die Helios-Klinik eingeliefert worden sei. Auch die Seniorin sei fiebrig gewesen und deshalb getestet worden. Im Zuge dieser Maßnahme habe sich die Kollegin gemeldet, so Bender. Während der Test bei der Bewohnerin negativ auffiel, wurde bei der Mitarbeiterin das Virus nachgewiesen. Darüber seien die etwa 80 Bewohner und deren Angehörige – soweit telefonisch erreichbar – am Dienstag informiert worden.

Abzuwarten bleibt jetzt, wie die Ergebnisse weiterer Tests bei Mitarbeitern ausfallen. Bei einigen seien die bereits durchgeführt worden, bei anderen werde das noch passieren, sagt Sonja Bender.

Sie betont, dass die über 80-köpfige Belegschaft Anfang März intensiv über Schutzmaßnahmen informiert und darin geschult worden sei. Auch die Bestände an Desinfektionsmitteln, Schutzkitteln und anderen wichtigen Utensilien sei ausreichend gewesen. Seit Ende vergangener Woche habe es eine Mundschutz-Pflicht gegeben.

Die Geschäftsführerin dankt in diesem Zusammenhang ausdrücklich der Lengericher Bevölkerung, die Haus Widum während der Corona-Krise bislang eine „große Unterstützung“ gewesen sei.

Nachrichten-Ticker