Autobahn wird saniert
Baustelle bis Ende September

Ascheberg -

Diese Nachricht werden Pendler nicht gerne hören: Auf der A 1 wird für drei Monate eine Baustelle eingerichtet.

Dienstag, 07.07.2020, 15:57 Uhr aktualisiert: 08.07.2020, 15:50 Uhr
Autobahn 1 bei Ascheberg Foto: Theo Heitbaum

Am Freitag (10. Juli) um 20 Uhr wird auf der A1 zwischen den Anschlussstellen Ascheberg und Münster-Hiltrup durch die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm eine neue Baustelle eingerichtet. Der Verkehr in Fahrtrichtung Köln läuft, für eine Woche, in zwei eingeengten Fahrspuren nach außen gedrückt an der Baustelle vorbei. Hier werden vorbereitende Arbeiten im Mittelstreifen, das Öffnen der Mittelstreifenüberfahrten und die Einrichtung der eigentlichen Verkehrsführung, durchgeführt.

Danach laufen die eigentlichen Sanierungsarbeiten. Hier sind alle vier eingeengten Fahrspuren auf der westlichen Autobahnseite. Gearbeitet wird auf der Östlichen, Fahrtrichtung Bremen. Die alten Betonfahrbahnplatten der rechten Fahrspur und des Standstreifens werden herausgebrochen und im Anschluss in Asphaltbauweise wiederhergestellt. Auf 5300 Metern werden die Arbeiten bis Ende September ausgeführt. Straßen.NRW investiert hier 2,5 Millionen Euro aus Bundesmitteln, endet die Mitteilung.

„Die Fahrbahn ist so marode, dass jetzt etwas passieren muss“, erklärt Markus Miglietti auf WN-Nachfrage, weil für den Bereich der Planfeststellungsbeschluss zum sechsspurigen Ausbau vorliegt. Diese Arbeiten sind also nicht weit entfernt.

Nachrichten-Ticker