Mehrere Stiche
Gronauer von Nachbar mit Küchenmesser angegriffen

Gronau -

Obwohl er mehrere Messerstiche abbekommen hat, wurde ein Gronauer in der vergangenen Nacht nur leicht verletzt. Der Täter konnte zunächst flüchten. Bei der Fahndung kamen auch niederländische Polizisten zum Einsatz.

Dienstag, 03.11.2020, 16:05 Uhr aktualisiert: 03.11.2020, 18:12 Uhr
Polizei-Einsatz in der Nacht zu Dienstag: Ein Mann aus Gronau wurde mit einem Messer attackiert, der Täter war zunächst flüchtig. Foto: dpa (Symbolbild)

Leichte Verletzungen hat ein 27-jähriger Gronauer in der Nacht zum Dienstag erlitten. Gegen 2.10 Uhr kam ein 18-jähriger Nachbar in das Zimmer des Gronauers und stach mutmaßlich mit einem Küchenmesser mehrfach auf den Geschädigten ein. Die Männer bewohnen ein Mehrparteienhaus mit Gemeinschaftsräumen an der Vereinsstraße. Nach der Tat flüchtete der Täter aus dem Haus. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten in ein Krankenhaus.

Die niederländische Polizei wurde in die Fahndung eingebunden. Mit Erfolg – der Tatverdächtige wurde durch niederländische Polizeibeamte im Bereich des Grenzübergangs Overdinkelstraße entdeckt und festgehalten, so dass dieser durch die deutsche Polizei festgenommen werden konnte. Die Ermittlungen der Kriminalinspektion 1 dauern an.

Nachrichten-Ticker