Herbstwetter in der Vorschau
Münsterland droht Bodenfrost

Münsterland -

In den kommenden Nächten könnte es im Münsterland Bodenfrost geben. Abgesehen davon bietet die Wettervorschau aber auch gute Nachrichten. 

Mittwoch, 04.11.2020, 14:07 Uhr aktualisiert: 04.11.2020, 23:31 Uhr
Bodenfrost könnte es nachts im Münsterland geben. Tagsüber zeigt sich das Wetter aber freundlich. Foto: dpa (Symbolbild)

Der Herbst zeigt sich wohl auch weiterhin von seiner freundlichen Seite. Tagsüber bleibt es im Münsterland vorerst bei 12 bis 13 Grad Celsius, doch nachts kann es zu Bodenfrost kommen, erklärt Janina Lersch vom Wetterkontor auf WN-Anfrage. "Freundliches Herbstwetter" macht die Expertin für die kommenden Tage aus. In Münster sollen die Temperaturen auch nachts nicht unter Null Grad fallen.  

Bodenfrost sei dennoch möglich, da die Temperaturen bis auf ein Grad über Null fallen. Im Umland kann das Thermometer teilweise auch Minusgrade zeigen, erklärt Lersch.  Am Morgen könnte es jeweils nebelig werden - ob es sich dann tagsüber auflockert sei nicht klar. 

Spaziergang im Trockenen ist am Wochenende möglich

Auch der Samstag kann wohl gut für einen herbstlichen Spaziergang genutzt werden. "Der Samstag wird im Münsterland freundlich", wirft Lersch einen Blick voraus.  Regen drohe vorerst nicht, auch wenn am Sonntag Wolkenfelder heranziehen.

Der Wochenstart am Montag werde wohl wieder mit freundlichem Wetter begleitet, so Lersch. Damit setze sich der Trend der vergangenen Wochen fort: "Der Oktober war insgesamt recht mild." 

Nachrichten-Ticker