Inzidenzwert sinkt auf 154
65-Jähriger mit Vorerkrankung starb an Corona

Kreis Warendorf -

Im Kreis Warendorf gibt es das 23. Todesopfer im Zusammenhang mit Corona: Ein 65-jähriger Mann aus Ostbevern starb.

Donnerstag, 05.11.2020, 13:47 Uhr aktualisiert: 06.11.2020, 14:34 Uhr

Im Kreis Warendorf ist ein 65-Jähriger aus Ostbevern im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben – in einer Klinik außerhalb des Kreises. Damit gibt es inzwischen 23 Todesopfer. Der Mann hatte allerdings schwere Vorerkrankungen.

Am Donnerstag meldet das Kreisgesundheitsamt außerdem 38 Neuinfektionen mit dem Virus. Damit steigt die Zahl der seit März bestätigten Fälle auf 2200. 1530 haben die Infektion überwunden. Akut infiziert sind 648 Personen. In den Krankenhäusern werden 37 Patienten behandelt, neun davon intensivmedizinisch, sieben werden beamet. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 154.

Die aktuellen Fallzahlen:

Ahlen: 197 aktive Fälle (-13), 404 Gesundete, 10 Tote, 611 Fälle seit März

Beckum: 107/185/2/294

Beelen: 13/36/0/49

Drensteinfurt: 12/82/2/96

Ennigerloh: 24/86/0/110

Everswinkel: 12/46/0/58

Oelde: 166/316/5/487

Ostbevern: 11/31/1/43

Sassenberg: 15/51/1/68

Sendenhorst: 29/64/0/93

Telgte: 22/65/0/87

Wadersloh: 3/58/0/61

Warendorf: 37/1/105/143.

Nachrichten-Ticker