Journalistenpreis für Lokalredaktion
Landwirtschaftsserie überzeugt die Jury

Ochtrup -

Was Landwirte das Jahr über so tun, ist auch im Münsterland längst nicht mehr allen Menschen klar. Die Ochtruper Lokalredaktion dieser Zeitung hat deshalb die Serie „Kräht der Hahn auf dem Mist“ entwickelt und einige Bauern über zwölf Monate begleitet. Für das Ergebnis ist das Team um Anne Steven jetzt ausgezeichnet worden.

Freitag, 06.11.2020, 08:00 Uhr
Freut sich mit dem Team der Lokalredaktion Ochtrup über die Auszeichnung: Anne Steven. Foto: -hri-

Auszeichnung für die Ochtruper Lokalredaktion dieser Zeitung: Das Team um Anne Steven hat mit der Serie „Kräht der Hahn auf dem Mist“ den zweiten Preis des Journalistenpreises „Blaue Boje“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Rheinland und Westfalen gewonnen. Seit 2004 zeichnen die Genossenschaftsbanken herausragende Beiträge zum Thema „Wirtschaft vor Ort“ aus.

In der Serie „Kräht der Hahn auf dem Mist“ haben Anne Steven, Martin Fahlbusch, Marion Fenner, Susanne Menzel und Irmgard Tappe mit ein bis zwei Folgen pro Monat Landwirte und deren Arbeit im Verlauf eines Jahres vorgestellt – von der Bestellung der Felder über die Versorgung des Viehs bis hin zur Ernte. In der Beurteilung der unabhängigen Fachjury heißt es dazu, dem Team der Lokalredaktion sei ein „gutes Stück regionaler Aufklärungsjournalismus“ gelungen, in dem es viele unbekannte Seiten der realen bäuerlichen Landwirtschaft und deren Herausforderungen schildere. Dabei, so betont die Jury weiter, sei das Redaktionsteam nah an den Protagonisten, fühle mit ihnen und vermittele den Lesern einige auch im Münsterland längst nicht mehr allen bekannte Seiten des Landlebens.

Nachrichten-Ticker