Durchzündung sorgt für Schäden
Zwei Verletzte bei Feuer in Lengericher Mehrfamilienhaus

Lengerich -

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus sind am Freitagabend in Lengerich die beiden Bewohner der betroffenen Wohnung verletzt worden. Während des Brandeinsatzes kam es in der Wohnung in der Dürerstraße zu einer Durchzündung, sodass auch Gebäudeschaden entstand. Alle übrigen Nachbarn konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen.

Samstag, 07.11.2020, 14:03 Uhr aktualisiert: 07.11.2020, 14:12 Uhr
Um 19.38 Uhr wurde die freiwillige Feuerwehr zusammen mit dem Rettungsdienst und der Polizei zu dem Zimmerbrand alarmiert. Foto: Jens Keblat

Um 19.38 Uhr war die freiwillige Feuerwehr zusammen mit dem Rettungsdienst und der Polizei zu dem Zimmerbrand alarmiert worden. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang bereits massiv Brandrauch aus dem Mehrparteienhaus, die Bewohner befanden sich zu diesem Zeitpunkt bereits allesamt vor dem Gebäude in Sicherheit.

Als Trupps sich dem Brandherd schließlich unter schwerem Atemschutz näherten, kam es zu einer Durchzündung mit einer Stichflamme, wie Einsatzleiter Björn Schilling vor Ort erklärte. Bei der Durchzündung seien Türen und Fenster in Mitleidenschaft gezogen worden, sofort seien deshalb auch weitere Feuerwehrkräfte nachalarmiert worden.

Im weiteren Einsatzverlauf habe man den Brand dann jedoch rasch unter Kontrolle gebracht. Die beiden Bewohner der vom Feuer betroffenen Wohnung wurden leicht verletzt zur weiteren Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo sie nach ersten Erkenntnissen stationär verblieben.

Zwei Verletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus

1/12
  • Brand_LNG_KEB_011

    Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus sind am Freitagabend in Lengerich die beiden Bewohner der betroffenen Wohnung verletzt worden. 

    Foto: Jens Keblat
  • Während des Brandeinsatzes kam es in der Wohnung in der Dürerstraße zu einer Durchzündung, sodass auch Gebäudeschaden entstand.

    Foto: Jens Keblat
  • Alle übrigen Nachbarn konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen.

    Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat

Die übrigen Bewohner des Gebäudes konnten unverletzt wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist derzeit noch völlig unklar. Dem Vernehmen nach, so berichteten Nachbarn vor Ort, könnte etwa ein E-Bike-Akku infolge eines technischen Defekts den Brand ausgelöst haben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nachrichten-Ticker