Opfer schwebt weiter in Lebensgefahr
Nach Messerangriff in Beckum: Richterin ordnet U-Haft gegen 29-Jährigen an

Beckum -

Am Donnerstag hat die Polizei einen 29-jährigen Mann aus Beckum in der Nähe seiner Wohnanschrift festgenommen . Der 29-Jährige soll am Dienstagabend bei einem Streit in Beckum einen 23-Jährigen mit einem Messer angegriffen haben.

Donnerstag, 10.12.2020, 13:43 Uhr aktualisiert: 10.12.2020, 13:50 Uhr
Foto: dpa (Symbolbild)

Wie aus einer gemeinsamen Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Münster, der Polizei Warendorf und der Polizei Münster hervorgeht, wird "der Beschuldigte dringend verdächtigt, sein Opfer auf der Straße mit einem Messer nach einer vorausgegangenen kurzen verbalen Streitigkeit angegriffen und dadurch lebensgefährlich verletzt zu haben", erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. "Dabei soll er in Kauf genommen haben, sein Opfer durch den Stich tödlich zu verletzen."

Opfer weiter in Lebensgefahr

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ eine Richterin am Donnerstag Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung. Der 29-Jährige befindet sich jetzt in Untersuchungshaft.

Das 23-jährige Opfer schwebt weiter in Lebensgefahr.

Nachrichten-Ticker