Feuer an der Kirchstraße
Polizei geht von Brandstiftung aus

Lüdinghausen -

Nach ersten Ermittlungen scheint für die Polizei klar zu sein: der Brand in dem historischen Fachwerkhaus in der Lüdinghauser Altstadt wurde vorsätzlich gelegt.

Mittwoch, 03.02.2021, 11:40 Uhr aktualisiert: 03.02.2021, 11:43 Uhr
Im ersten Stock des Fachwerkhauses war der Brand ausgebrochen. Nun geht die Polizei von Brandstiftung aus. Foto: ben

Nach dem Brand in einem historischen Fachwerkhaus an der Kirchstraße am Freitagabend (die WN berichteten) geht die Polizei nun offenbar von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Das geht aus einer aktuellen Pressemitteilung der Kreispolizei Coesfeld hervor. Darin bittet die Behörde die Bevölkerung um Mithilfe. Wer an dem betreffenden Freitag (29. Januar) zwischen 21 und 22.30 Uhr in der Lüdinghauser Innenstadt womöglich „verdächtige Personen oder Fahrzeuge“ wahrgenommen habe, möge sich bei der Polizei in Lüdinghausen ( 0 25 91/79 30) oder in Coesfeld (0 25 41/140) melden.

Polizei sucht mögliche Zeugen

Das betroffene Gebäude beherbergte früher ein Restaurant, stand dann längere Zeit leer und wurde aktuell für eine Nutzung als Friseursalon umgebaut.

Nachrichten-Ticker