Alarm am Schulzentrum Telgte
Angebliche Rauchentwicklung führt zu Feuerwehr-Großeinsatz

Telgte -

Nachdem am Karsamstag ein Anrufer bei der Leitstelle eine Rauchentwicklung am Schulzentrum gemeldet hatte, rückte die Feuerwehr mit einem Großaufgebot aus.

Samstag, 03.04.2021, 12:08 Uhr aktualisiert: 03.04.2021, 12:13 Uhr
Mit der Drehleiter suchten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr aus der Höhe nach der gemeldeten Rauchentwicklung, konnten aber nichts entdecken. Foto: Andreas Große Hüttmann

Die Meldung sorgte dafür, dass die Feuerwehr gleich mit einem großen Aufgebot ausrückte: Eine angebliche Rauchentwicklung am Schulzentrum, genauer am Gymnasium, meldete ein Anrufer bei der Leitstelle des Kreises Warendorf.

Stadtbrandmeister Alfons Huesmann und sein Team rückten daraufhin mit mehren Fahrzeugen und etlichen Kräften aus. Vor Ort machten sich die Feuerwehrleute dann an die Suche nach der Ursache für die gemeldete Rauchentwicklung, konnten aber am Ende nichts entdecken. Auch eine nähere Inaugenscheinnahme des Flachdachs des Gymnasiums mit der Drehleiter erbrachte keine Hinweise auf einen Brand oder eine Rauchentwicklung in diesem Bereich.

Nach Rücksprache mit der Polizei, diese war mit zwei Einsatzfahrzeugen und drei Beamten vor Ort, wurde der Einsatz dann abgebrochen.

Nachrichten-Ticker