Mann stellt sich später
Nach Unfall ohne Auto geflüchtet

Ostbevern -

Nach einem Unfall flüchtete ein Fahrer zunächst, bevor er sich einige Zeit später den Beamten stellte.

Montag, 05.04.2021, 12:48 Uhr aktualisiert: 05.04.2021, 14:10 Uhr
Nach einem Unfall flüchtete ein Fahrer zunächst, bevor er sich einige Zeit später den Beamten stellte. Foto: Anne Eckrodt

Ein zunächst unbekannter Mann hatte am Samstag, 3. April, einen Verkehrsunfall in Ostbevern – anschließend flüchtete er ohne sein Auto. Gegen 5.20 Uhr ging bei der Polizei laut Pressebericht der Hinweis auf einen Verkehrsunfall ohne anwesende Personen ein. Als die Polizisten an der Unfallstelle an der L 588 in Ostbevern eintrafen, stellen sie einen beschädigten und verschlossenen Pkw in einem Feld fest. „Der Fahrer muss in seinem Auto auf der Telgter Straße aus Fahrtrichtung Ostbevern in Richtung L 588 unterwegs gewesen sein. Dabei übersah er vermutlich das Straßenende, überfuhr die L 588 und blieb im gegenüberliegenden Feld stehen. Anschließend entfernte sich der Fahrer, ohne die Polizei zu informieren“, heißt es in einem Bericht der Beamten. Am späteren Morgen meldete sich dann bei der zuständigen Dienststelle ein 19-jähriger aus Nordhorn der angab, der Fahrer der Autos gewesen zu sein.

Nachrichten-Ticker