Kollision in Wilmsberg
Feuerwehr befreit eingeklemmtes Unfallopfer

Borghorst -

Beide Löschzüge mussten am Dienstagmorgen ausrücken, um ein eingeklemmtes Unfallopfer aus seinem Fahrzeug zu befreien. Bei dem Zusammenstoß auf der Altenberger Straße wurden drei Männer schwer verletzt.

Dienstag, 06.04.2021, 11:18 Uhr
Für die Bergung der beiden Unfallwagen musste die Altenberger Straße volle zwei Stunden gesperrt werden. Foto: Fritzemeier

Drei Autoinsassen wurden bei einem Unfall am Dienstagmorgen gegen 4.07 Uhr schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilt, stießen an der Kreuzung Altenberger-/, Bleichereistraße in Borghorst zwei Autos zusammen. Die Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Borghorst und Burgsteinfurt befreiten eine schwer verletzte Person aus seinem Fahrzeug. Dabei handelt es sich um 34 Jahre alten Mann aus Greven, der mit seinem Renault in Richtung Borghorst unterwegs war.

Zwei weitere Personen, ein 46 und ein 43 Jahre alter Mann, wurden ebenfalls verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Kreuzung war während der Bergung der beiden Fahrzeuge für etwa zwei Stunden gesperrt, heißt es weiterhin im Polizeibericht vom Dienstag.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wollte der 34-jährige Grevener mit seinem Fahrzeug von der Altenberger nach links in die Bleichereistraße abbiegen. Dabei übersah er offensichtlich den entgegenkommenden Toyota mit den beiden Männern. Alle drei Unfallbeteiligten wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gefahren. Beide am Unfall beteiligten Autos mussten nach Angaben der Polizei abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird von den Beamten mit rund 7500 Euro beziffert.

Ob die Wetterlage bei der Kollision eine Rolle spielte ist noch unklar.

Nachrichten-Ticker