Schläge, Tritte, Kopfstöße
Dieb leistet massiven Widerstand gegen Polizeibeamte

Gronau -

Heftige Gegenwehr leistete ein 25-Jähriger, den die Polizei wegen Diebstahls festnehmen wollte.

Mittwoch, 07.04.2021, 11:30 Uhr aktualisiert: 07.04.2021, 17:02 Uhr
Foto: dpa

Mitarbeiter zweier Tankstellen an der Ochtruper Straße meldeten sich am Dienstagabend gegen 23.30 Uhr fast gleichzeitig bei der Polizei.

In der ersten Tankstelle hatte ein Mann Getränke an sich genommen und ohne zu bezahlen den Verkaufsraum verlassen. In der zweiten Tankstelle bestellte offenbar derselbe Mann drei Schachteln Zigaretten, nahm zwei an sich und drohte dem Mitarbeiter der Tankstelle Schläge an, als dieser die dritte Schachteln festhielt und zunächst die Bezahlung verlangte. Anschließend verließ der Täter die Tankstelle, ohne die Zigaretten bezahlt zu haben. Eine zuvor in der anderen Tankstelle gestohlene Bierflasche ließ er zurück.

Im Rahmen der Fahndung sprach ein Zeuge die Polizeibeamten auf dem K+K-Parkplatz an und berichtete über einen Mann, der an mehreren Fahrzeugen überprüft hatte, ob diese verschlossen waren. Kurz darauf wurden die Beamten auf dem Hardenbergring auf den Tatverdächtigen aufmerksam. Das Aussehen der Person entsprach den Täterbeschreibungen der Tankstellenmitarbeiter und des Zeugen.

Als der Verdächtige die Polizeibeamten entdeckte, versuchte er zu flüchten. Er wurde aber von den Polizisten eingeholt. Im weiteren Verlauf wehrte sich der polizeibekannte 25-jährige Ochtruper massiv. Er versuchte, sich der Festnahme zu entziehen und die Beamten durch Schläge, Tritte und Kopfstöße zu verletzen.

Der Widerstand wurde überwunden und der 25-Jährige festgenommen. Diebesbeute aus den Tankstellen wurde bei ihm ebenso gefunden wie ein nach dem Waffengesetz verbotenes Butterflymesser.

Zwei Beamte und der Tatverdächtige erlitten leichte Verletzungen. Die Beamten konnten ihren Dienst fortsetzen, und ein Arzt bescheinigte die Gewahrsamsfähigkeit des Festgenommenen.

Der 25-Jährige wurde nach ausreichender Ausnüchterung wieder entlassen. Wegen aller Delikte wurden Strafverfahren eingeleitet. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Nachrichten-Ticker