Polydorstraße 5
Wohnhausbrand: Technischer Defekt

Warendorf -

Es gibt keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung. Ein technischer Defekt innerhalb des Anbaus ist vermutlich die Ursache für den Wohnhausbrand am Karsamstag an der Polydorstraße 5 in Warendorf.

Donnerstag, 08.04.2021, 09:46 Uhr aktualisiert: 08.04.2021, 16:08 Uhr
Vermutlich ein technischer Defekt Foto: Andreas Engbert

Ein technischer Defekt innerhalb des Anbaus ist vermutlich die Ursache für den Wohnhausbrand am Karsamstag an der Polydorstraße 5 in Warendorf. Die polizeilichen Ermittlungen zur Ursache des Wohnhausbrandes sind abgeschlossen, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei wurden durch einen hinzugezogenen Sachverständigen für Brandursachen unterstützt. Mit dem Ergebnis: Es gibt keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung. Ein Mercedes-Oldtimer, der unter einem Carport an der Polydorstraße in Warendorf steht, war in Flammen geraten. Das Feuer schlug auf den Dachstuhl des Wohnhaus über. Die Bewohner des Hauses konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und blieben unverletzt. Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Sachschaden von 200 000 Euro.Bei dem Wohnhausbrand an der Polydorstraße entstand ein geschätzter Sachschaden von 200 000 Euro.

Nachrichten-Ticker