Familienvater tötet Ehefrau
Täter stellt sich der Polizei

Kreis Borken - UPDATE: Nach bisherigem Ermittlungsstand hat am Freitag ein 34-jähriger Familienvater seine von ihm getrennt lebende 24-jährige Ehefrau in Ahaus getötet. Nach der Tat stellte sich der Mann der Polizei in Ahaus.

Montag, 17.03.2014, 08:06 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 16.03.2014, 13:15 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 17.03.2014, 08:06 Uhr

Der Täter suchte gegen 13 Uhr die Ehefrau und Mutter der drei gemeinsamen Kinder in ihrer Wohnung auf. Hier kam es offensichtlich zu einem Streit, in dessen Verlauf der Mann seine Frau mit 17 Messerstichen tötete. Todesursache war ein Stich ins Herz der jungen Mutter. Das ergab am Samstag die auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Münster im Institut für Rechtsmedizin der Universitätsklinik Münster durchgeführte Obduktion.

Die Kinder (2, 3 und 6 Jahre alt) sind bei einer Verwandten untergekommen. Während der Tat waren die beiden älteren Kinder im Kindergarten - das jüngste Kind befand sich mit der Mutter in der Wohnung.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster wurde der geständige Täter dem Haftrichter vorgeführt. Der Richter erließ Haftbefehl wegen Totschlags, der Täter sitzt nun in Untersuchungshaft. Er gab an, sich an den genauen Tatablauf nicht erinnern zu können.

Zur Klärung ist eine Mordkommission des Polizeipräsidiums Münster unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Herbert Mengelkamp eingesetzt worden.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2323354?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F
SEK erwischt Diebesbande in Dülmen auf frischer Tat
Die Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen.
Nachrichten-Ticker