Dorfputz
Sogar einen Fernseher gefunden

Ahaus-Alstätte -

Zu Beginn des Frühjahrs steht bei vielen Alstätter Vereinen „Dorfputz“ im Kalender. Am Samstag war es wieder so weit: Zahlreiche Helfer machten sich auf, den Ort von achtlos weggeworfenem Müll zu befreien.

Dienstag, 18.03.2014, 14:46 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 16.03.2014, 19:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 18.03.2014, 14:46 Uhr

Im Brook traf sich am Morgen gut gelaunt eine Gruppe Jugendlicher, um in ihrem Bezirk nach dem Rechten zu sehen. Sie hätten die erfreuliche Erfahrung gemacht, dass das Müllaufkommen dort in den letzten Jahren rückläufig sei, erzählten sie. Auch die Sammler, die im Besslinghook unterwegs waren, hatten diesen Eindruck. „Den meisten Unrat lasen wir an der Straße Richtung Grenze auf“, berichtete Georg Bils , „besonders viele Flaschen fanden wir dort.“ Sogar einen Fernseher und reichlich Fast-Food-Abfall hatten sie auf ihrem Anhänger geladen.

Dorfputz in Alstätte

1/16
  • Startklar für den Frühling: Von Müll, Unrat und Schmutz befreiten die Alstätter ihr Handwerkerdorf. Startklar für den Frühling: Von Müll, Unrat und Schmutz befreiten die Alstätter ihr Handwerkerdorf. Foto: Monika Haget
  • Startklar für den Frühling: Von Müll, Unrat und Schmutz befreiten die Alstätter ihr Handwerkerdorf. Foto: Monika Haget
  • Startklar für den Frühling: Von Müll, Unrat und Schmutz befreiten die Alstätter ihr Handwerkerdorf. Foto: Monika Haget
  • Startklar für den Frühling: Von Müll, Unrat und Schmutz befreiten die Alstätter ihr Handwerkerdorf. Foto: Monika Haget
  • Startklar für den Frühling: Von Müll, Unrat und Schmutz befreiten die Alstätter ihr Handwerkerdorf. Foto: Monika Haget
  • Startklar für den Frühling: Von Müll, Unrat und Schmutz befreiten die Alstätter ihr Handwerkerdorf. Foto: Monika Haget
  • Startklar für den Frühling: Von Müll, Unrat und Schmutz befreiten die Alstätter ihr Handwerkerdorf. Foto: Monika Haget
  • Startklar für den Frühling: Von Müll, Unrat und Schmutz befreiten die Alstätter ihr Handwerkerdorf. Foto: Monika Haget
  • Startklar für den Frühling: Von Müll, Unrat und Schmutz befreiten die Alstätter ihr Handwerkerdorf. Foto: Monika Haget
  • Startklar für den Frühling: Von Müll, Unrat und Schmutz befreiten die Alstätter ihr Handwerkerdorf. Foto: Monika Haget
  • Startklar für den Frühling: Von Müll, Unrat und Schmutz befreiten die Alstätter ihr Handwerkerdorf. Foto: Monika Haget
  • Startklar für den Frühling: Von Müll, Unrat und Schmutz befreiten die Alstätter ihr Handwerkerdorf. Foto: Monika Haget
  • Startklar für den Frühling: Von Müll, Unrat und Schmutz befreiten die Alstätter ihr Handwerkerdorf. Foto: Monika Haget
  • Startklar für den Frühling: Von Müll, Unrat und Schmutz befreiten die Alstätter ihr Handwerkerdorf. Foto: Monika Haget
  • Startklar für den Frühling: Von Müll, Unrat und Schmutz befreiten die Alstätter ihr Handwerkerdorf. Foto: Monika Haget
  • Startklar für den Frühling: Von Müll, Unrat und Schmutz befreiten die Alstätter ihr Handwerkerdorf. Foto: Monika Haget

Die Schützenvereine nutzten neben dem Dorfputz in ihren Außenbezirken den Tag auch zum Reinigen ihres Festplatzes. Am „Möllmanns Fäleken“ war der BGB eifrig damit beschäftigt, seinen Grillplatz zu renovieren. Bis zum Jubiläum im Juli soll dort alles fertig sein. Mit Wasserkraft, Besen und Harken ging eine Schar Freiwilliger dem Schützenfestplatz im Schmäinghook zu Leibe.

Doch nicht nur in Gruppen engagierten sich die Alstätter. Alleininitiative entwickelte Bernhard Heijnk aus dem Brinkerhook. Mit einem Handkarren und einer Harke ausgerüstet machte er sich an einem Teilabschnitt der Enscheder Straße zu schaffen. Damit kehrte er im besten Sinne vor seiner eigenen Haustür.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2326940?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947632%2F947634%2F
SEK erwischt Diebesbande in Dülmen auf frischer Tat
Die Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen.
Nachrichten-Ticker