Schule soll umziehen
CDU: Große Mehrheit für Nottuln

Kreis Coesfeld (ds). Die CDU-Fraktion trägt mit großer Mehrheit den Umzug der Astrid-Lindgren-Förderschule von Lüdinghausen nach Nottuln mit. Das hat ihr stellvertretender Vorsitzender Werner Schulze Esking (Billerbeck) gestern auf Nachfrage unserer Zeitung nach der jüngsten Fraktionssitzung bestätigt. Nur einige Mitglieder aus dem Südkreis hätten nicht überzeugt werden können. Nachdem auch aus den anderen Fraktionen überwiegend positive Signale kamen, steht dem Umzug in das Gebäude der früheren Geschwister-Scholl-Schulenun wohl nichts mehr im Wege. Das Thema steht nächste Woche im Finanzausschuss zur Beratung an. Entschieden werden soll am 28. Juni im Kreistag. Danach können Umbau und Sanierung, die etwa ein Jahr dauern sollen, beginnen.

Freitag, 16.06.2017, 19:24 Uhr

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4934147?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Tränen fließen schon vor der Trauung
Groß war die Freude bei (v.l.) Dorothee Ostermann, dass sie an der Trauung von Catarina Merz und Sohn Nils Hölting teilnehmen konnte. Ermöglicht haben das der Wünschewagen des ASB und die Helfer (v.r.) Franziska Burlage, Marlies Kogge und Christian Zimpel.
Nachrichten-Ticker