Kreis Coesfeld
Jugendliche beim „Freischwimmen“ in Billerbeck

Freiräume im stressigen Alltag zu schaffen – darum ging es bei der Aktion „Freischwimmen“, die am Samstag im Freibad Billerbeck stattfand. Jugendlichen zwischen 13 und Anfang 20 aus dem ganzen Kreis Coesfeld wurde bewusst Zeit gegeben, in der sie das tun konnten, was sie gerne tun. Einige sprangen direkt ins Wasser, andere nahmen ein Bad in der Sonne oder ließen sich alkoholfreie Cocktails schmecken. Wikingerschach, Beachvolleyball oder Tischtennis waren weitere Möglichkeiten. Organisiert worden war die Aktion von der Sportjugend im Kreis Coesfeld. Die Teilnehmer konnten sich auch politisch austauschen – mit dem stellvertretenden Billerbecker Bürgermeister Bernd Kösters. „Das Freizeitverhalten hat sich verändert. Ihr steht mehr unter Druck und die freie Zeit wird immer weniger“, erkannte er Veränderungen seit seiner Jugendzeit. Er versicherte: „Wir in der Politik sind immer froh, wenn junge Menschen uns sagen, was sie sich wünschen und was sie machen wollen.“ Gefördert wurde die Aktion vom Landesjugendring NRW im Rahmen der Kampagne #jungesnrw.

Montag, 13.08.2018, 18:50 Uhr

Foto: az
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5973871?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Wiedersehensfreude in Albachten
Große Wiedersehensfreude in Albachten: Mama Honorata und Christian Schlichter von den Maltesern mit Agata. Dem polnischen Mädchen geht es dank der Operation in Münster erheblich besser.
Nachrichten-Ticker