Kreis Coesfeld
„Sie sprechen aber gut Deutsch“

Kreis Coesfeld. „Sie sprechen aber gut Deutsch – Heimat-Gestern-Heute-Hier“, so heißt das Buch, das die Nottulner Journalistin Ulla Wolanewitz mit Unterstützung des Kreisheimatvereins geschrieben hat. Dieses Buch und das gesamte Projekt, das dahinter steht, stellt die Autorin am kommenden Donnerstag (16. Mai) um 19.30 Uhr in einer Lesung auf Burg Vischering in Lüdinghausen vor.

Mittwoch, 15.05.2019, 11:16 Uhr
Ulla Wolanewitz schrieb „Sie sprechen aber gut Deutsch“. Foto: az

Migration gibt es nicht erst seit der große Flüchtlingswelle 2015. Es hat sie immer gegeben, und damit einher ging gleichermaßen auch das weite Handlungsfeld der Integration. 14 Interviews mit Protagonisten aus dem Kreis Coesfeld hat Ulla Wolanewitz für das neue Buch geführt. „Es war uns ein Anliegen herauszufinden, wie und ob Migration und Integration zu verschiedenen Zeiten stattgefunden hat“, erläutert Christian Wermert, Geschäftsführer des Kreisheimatvereins Coesfeld. Zu den Befragten gehören unter anderem drei Ostvertriebene, die Tochter eines türkischen Gastarbeiters, Aussiedlerinnen aus Polen und Rumänien, ein Spätaussiedler aus Kasachstan und ein Vietnamese aus Saigon. Und Jouan Biro aus Aleppo. Der junge Kurde kam 2015 nach Deutschland und startete im Juli 2017 in einer Supermarktfiliale in Nottuln mit der Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann.

Anmeldungen nicht unbedingt erforderlich; Tel. 02591 / 79900.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6614034?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Sein Land verkauft
Heinz Christian Strache gab sich stets volksnah. Das Video wirkt umso entlarvender.
Nachrichten-Ticker