Kreis Coesfeld
Und, was gefunden?: Grabungen auf Burg Vischering

Kreis Coesfeld. „…und, was gefunden?“ Am Donnerstag (7. November) gibt es um 19 Uhr auf Burg Vischering in Lüdinghausen die Möglichkeit, an den neuen Erkenntnissen zu ihrer Entstehung teilzuhaben – und ihrer ursprünglichen Gestalt auf den Grund zu gehen.

Donnerstag, 07.11.2019, 10:00 Uhr
Die Funde bei den Grabungen lassen Rückschlüsse auf eine andere Gründungsgeschichte der Burg zu. Foto: az

In einem öffentlichen Vortrages stellt der Archäologe Wolfram Essling-Wintzer die neuen Grabungsergebnisse und ihre Auswirkungen auf die Baugeschichte der Burg Vischering vor. Es ist ein Abend, um ganz in die Vergangenheit dieses besonderen Baudenkmals einzutauchen, wie der Kreis Coesfeld mitteilt. Als die Burg Vischering in den Jahren 2016 bis 2018 umgestaltet wurde, waren diese beiden Herren nie weit entfernt: Wolfram Essling-Wintzer und Rudolf Klostermann von der LWL-Archäologie für Westfalen trotzten beständigem Regen und sengender Hitze, um einzelne, von Bodeneingriffen betroffene Bereiche des Burggeländes archäologisch zu untersuchen. Dabei deckten sie zahlreiche bisher völlig unbekannte Befunde auf, die das Wissen über die Baugeschichte der Burg Vischering beträchtlich erweitern. Vor allem die Gründungsgeschichte der Burg im 13. Jahrhundert muss neu geschrieben werden, so der Kreis Coesfeld.

Eine Anmeldung für den Vortrag ist nicht erforderlich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7047442?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker