Kreissportlerwahl auf der Zielgeraden
Exakt 16 Minuten: Fachjury hat ihr Votum abgegeben

Donnerstag, 06.02.2020, 07:00 Uhr
Haben ihr Votum abgegeben: Sitzend Kirsten Hülsenbeck und KSB-Präsident Bernd Heuermann, dahinter v.l. Klaus Becker, Jens Wortmann, Frank Wittenberg, Alexander Bergenthal, Jürgen Primus, Uli Kuhlmann und Christian Overhage. Foto: nk Foto: az

KREIS COESFELD. Nun aber hurtig in die Startlöcher. Nur noch bis einschließlich 9. Februar ist das Online-Portal www.sportmedienpreis-coesfeld.de für die Kreissportlerwahl 2019 freigeschaltet. Unterdessen hat die Fachjury unter Vorsitz von Bernd Heuermann ihr Votum abgegeben. „Ein interessantes Resultat“, wie der Präsident des Kreissportbundes Coesfeld mit Blick in die Ergebnis-Tabelle vielsagend feststellt. Doch das Resultat ist erst „nur die halbe Miete“. Einfließen muss noch das Votum der Wählerinnen und Wähler. Nächste Woche wird ausgezählt - und dann heißt es Warten bis zur Sportgala am 28. Februar in der Coesfelder Fabrik.

Die Sitzung der Fachjury ist schon eine Routine. Ihr Votum fließt zu 50 Prozent in das Herzens-Votum der Leser ein. Und so sind sich die Juroren ihrer Verantwortung sehr wohl bewusst. 1.,2. und 3. Platz – die Experten machen ihr Kreuzchen, allein die Leistungskriterien sind ihr Maßstab. Kirsten Hülsenbeck (Stadtsportring Dülmen) ist zum ersten Mal dabei „und hat sich daheim intensiv auf die Abstimmung vorbereitet“. Premiere auch für Uli Kuhlmann (Stadtsportring Coesfeld) und Christian Overhage (Sparkasse Westmünsterland), die „beeindruckt sind von der Leistungsfähigkeit und Vielseitigkeit des Sports im Kreis“ (Overhage). Entsprechend gut vorbereitet geben sie wie Bernd Heuermann, Alexander Bergenthal, Klaus Becker und Jens Wortmann (alle KSB) sowie die lokalen Sportredakteure Frank Wittenberg (Coesfeld) und Jürgen Primus (Dülmen) ihre Stimmen ab. Exakt 16 Minuten – dann ist abgestimmt. Und wer liegt vorn? Das Resultat ist vertraulich. Ebenso vertraulich ist, wer in diesem Jahr mit dem Sport-Oscar für langjähriges ehrenamtliches Engagement im Sport ausgezeichnet und damit Nachfolger von Hermann Nabbefeld (Billerbeck) wird.

Unterdessen gehen die Vorbereitungen für die große Sportgala in die heiße Phase. „Fast alle Video-Clips sind gedreht“, informiert Alexander Bergenthal während eines Ortstermins in der Diskothek Fabrik, in der die Gala zum zweiten Mal ausgerichtet wird. „Das war im vergangenen Jahr eine sehr gelungene Premiere“, blickt Bernd Heuermann zurück - und findet Zustimmung bei Gastgeberin Uschi Aupers.

Kreis Coesfeld, Kreissportbund Coesfeld, Sparkasse Westmünsterland und unsere Zeitung dürfen als Veranstalter nach aktuellem Stand nicht nur eine hohe Wahlbeteiligung, sondern auch ein volles Haus erwarten. Und die Besucher? Heuermann: „Sie können sich auf einen abwechslungsreichen Abend mit spannender Pokal-Verleihung und eine Geburtstagsparty freuen.“ Schließlich wird der Sportmedienpreis 20 Jahre alt. | www.sportmedienpreis-coesfeld.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7241106?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker