Bauern helfen Pflegepersonal
Landwirte spenden ihre Schutzanzüge

Kreis Coesfeld. Eigentlich waren sie für Besuchergruppen auf den heimischen Höfen gedacht, doch nun werden Sie an anderen Stellen dringender benötigt. Daher unterstützen Landwirte im Kreis Coesfeld Krankenhäuser und Arztpraxen vor Ort und in Westfalen-Lippe mit Einweg-Schutzanzügen und Schuhüberziehern. „Die Schutzkleidung ist dort sicher besser aufgehoben als bei uns im Schränken. Momentan finden natürlich keine Betriebsbesichtigungen auf den Höfen statt und wir freuen uns, wenn wir so weiterhelfen können“, erklärt Michael Uckelmann, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Coesfeld. Auch die Bestände an Schutzkleidung der Kreisgeschäftsstelle und der Kreisstelle der Landwirtschaftskammer wurden zur Verfügung gestellt.

Donnerstag, 26.03.2020, 04:00 Uhr aktualisiert: 26.03.2020, 05:01 Uhr
Die Päckchen gehen zur Kassenärztliche Vereinigung zur Weitergabe. Foto: az

Der WLV hatte Landwirte in ganz Westfalen-Lippe dazu aufgerufen, Schutzkleidung an die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) zu spenden.

Die KVWL, in der rund 15 000 niedergelassene Ärzte organisiert sind, wird die Schutzkleidung nun nach Bedarf an Krankenhäuser und Arztpraxen in Westfalen-Lippe übergeben.

Insgesamt sind schon viele Pakete zusammen gekommen und auch weiterhin können die original verpackten und eingeschweißten Schutzanzüge und Schuhüberzieher an die KVWL mit Sitz in Münster verschickt werden. Interessierte Landwirte bekommen Infos bei der Kreisgeschäftsstelle (info-coe@wlv.de).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7343715?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker