Kreis Coesfeld
Landrat bittet: An Kontaktverbot halten

Kreis Coesfeld. Bislang sind die Rückmeldungen der Ordnungsämter und der Polizei überwiegend positiv, was die Einhaltung der Corona-Regeln betrifft. Sorgen bereitet Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr das lange Wochenende, das mit dem 1. Mai heute beginnt. Auch über das Wochenende hinaus kommt es zu keiner Lockerung der Auflagen in Bezug auf das Kontaktverbot. Schulze Pellengahr appelliert an die Bevölkerung, sich auch in den kommenden Tagen strikt an das Kontaktverbot zu halten – „in der Hoffnung, dass es in der Folge zu weiteren Lockerungen kommen kann“. Die Sicherheitsdienste und Ordnungsämter der Städte und Gemeinden werden insbesondere an den bekannten Treffpunkten gezielte Kontrollen durchführen – und festgestellte Verstöße konsequent ahnden. „Auch Treffen im häuslichen Bereich sollten auf den engsten Kreis beschränkt sein – nur so können wir alle die Corona-Pandemie weiter verlangsamen und Risikogruppen wirksam schützen“, betont der Landrat. „Ziehen Sie mit uns an einem Strang.“

Freitag, 01.05.2020, 04:00 Uhr aktualisiert: 01.05.2020, 05:00 Uhr
Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr. Foto: vth Foto: az
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7391751?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker