20 Soldaten unterstützen Gesundheitsamt
Hilfe in Uniform

Kreis Coesfeld. Mit den Worten: „Das ist für uns eine tolle Unterstützung“, begrüßt Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr 20 Soldatinnen und Soldaten vom Aufklärungsbataillon 7 aus Ahlen im großen Sitzungssaal des Kreishauses.

Donnerstag, 05.11.2020, 07:00 Uhr
Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr (M.), die Dezernenten Detlef Schütt (2. r.) und Ulrich Helmich (1. l.) sowie Celine Klostermann, stellvertretende Leiterin des Gesundheitsamtes (2. l.), sind über die Unterstützung von den 20 Soldatinnen und Soldaten dankbar, die zur Schulung im Kreishaus Coesfeld eintrafen. Foto: az

Insbesondere ist die Kontaktnachverfolgung von positiv getesteten Menschen äußerst personalintensiv. „Wir haben den Anspruch, es nicht einfach so laufen zu lassen“, unterstreicht Dezernent Detlef Schütt die Motivation des Gesundheitsamtes. Ziel ist es, mit dem Auffinden von Infizierten und deren Kontaktpersonen das Ansteckungsrisiko durch Isolation der direkt Betroffenen zu senken. Bei der Recherche greift die Kreisverwaltung bereits auf die Hilfe eines Coesfelder Reisebüros zurück. Nun gibt es die flankierende Assistenz von der Bundeswehr aufgrund eines Amtshilfeersuchens des Kreises. Ganz unerfahren sind die Uniformierten nicht. „In acht Gesundheitsämtern leisten sie bereits Unterstützung“, berichtet Oberstleutnant Timo Gadow, Kommandeur des Bataillons. Bereits vor einigen Monaten hatten die Soldatinnen und Soldaten die Gesundheitsbehörde im Kreis Gütersloh verstärkt, als die Infektionsrate in einem Hotspot rasant anstieg.

Bevor die Helfenden beim Auffinden von Kontaktpersonen zum Telefonhörer greifen, wird der große Sitzungssaal im Kreishaus zum Unterrichtsraum.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7663950?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker