Arbeitslosenzahl leicht rückgängig gegenüber Vormonat
Betriebe halten an Personal fest

Kreis Coesfeld (vth). Im Februar waren im Kreis Coesfeld 4027 Menschen arbeitslos gemeldet. 20 weniger als noch im Januar.

Mittwoch, 03.03.2021, 06:00 Uhr
Foto: az

Für den stellvertretenden Leiter der Agentur für Arbeit Coesfeld, Rolf Heiber, ist das ein erfreuliches Signal: „Der Rückgang der Arbeitslosigkeit in der aktuellen Situation zeigt, dass die Unternehmen trotz der schwierigen Situation und bestehenden Herausforderungen weiter an ihrem Personal festhalten.“ Für den Arbeitsmarktexperten ist die Entwicklung aber nicht nur wegen des Lockdowns besonders hervorzuheben: „Der Frost der letzten Wochen sorgt eigentlich dafür, dass in bestimmten witterungsabhängigen Berufen Entlassungen erfolgen und die Arbeitslosigkeit steigt. Das hat sich bislang nur in geringem Maße ausgewirkt.“

Allerdings: Zwar ist die aktuelle Entwicklung positiv, aber die Arbeitslosigkeit liegt immer noch deutlich über dem Vorjahresniveau. Im Kreis Coesfeld sind 572 Menschen mehr arbeitslos als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote blieb im Februar wie im Januar bei 3,2 Prozent. Sie liegt aber um 0,4 Prozentpunkte höher als im Vorjahresmonat.

Allein die Jobcenter im Kreis Coesfeld betreuten im Februar insgesamt 1972 arbeitslose Personen. Die Anzahl der Arbeitslosen im Rechtskreis SGB II ging gegenüber dem Vormonat um drei Personen zurück. Die anteilige SGB-II-Arbeitslosenquote bleibt ebenfalls unverändert bei 1,6 Prozent. „Das ist eine positive Entwicklung“, so Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr in seiner Stellungnahme. Ein Rückgang sei insbesondere bei der Altersgruppe der unter 25-Jährigen festzustellen.

Durch die Betriebe und öffentlichen Verwaltungen im Kreis Coesfeld wurden im Februar 470 neue offene Stellen bei der Arbeitsagentur gemeldet. Damit waren es über 80 Prozent mehr als noch im Januar. Gleichzeitig sind es 109 Stellen mehr als vor einem Jahr gewesen.

Die Arbeitsagentur legt nun für den Monat August 2020 endgültige statistische Daten zur Kurzarbeit vor. So waren in diesem Monat 1631 Betriebe und 15 036 Menschen im Bezirk der Arbeitsagentur (Kreis Coesfeld und Kreis Borken) in Kurzarbeit. Im Monat davor waren es noch 1915 Betriebe und 18 150 Personen. Für die Monate September und Oktober liegen bislang nur Hochrechnungen vor. Durch die Lockdown-Entscheidungen im November 2020 ist die Zahl der Anzeigen auf Kurzarbeit wieder deutlich gestiegen. Nach noch vorläufigen Zahlen haben im Februar knapp 4000 Unternehmen Kurzarbeit angezeigt; zusätzlich lagen rund 750 Anzeigen von Betrieben in der Saisonkurzarbeit vor, so die Arbeitsagentur.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7846564?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker