Täter schlugen mehrfach unentdeckt zu
Polizei warnt vor Taschendieben

Kreis Coesfeld. Am Wochenende kam es im Kreisgebiet erneut zu mindestens fünf Taschendiebstählen bei älteren Bürger. In Verbrauchermärkten schlugen die Täter unentdeckt zu und entwendeten die Geldbörsen ihrer Opfer aus Handtaschen und Rücksäcken. Bereits am Freitag berichtete die Polizei über zwei weitere Fälle in Dülmen. Nun kommen mindestens zwei in Senden, einer in Nottuln, einer in Billerbeck und einer in Dülmen, Buldern hinzu. Konkrete Hinweise auf die Täter gibt es bislang nicht.

Montag, 12.04.2021, 20:20 Uhr
Diebe arbeiten oft mit Ablenkung, wie in dieser Szene: Die Frau bittet um Hilfe, der Mann r. zieht das Geld aus der Tasche. Foto: Polizei

Die Polizei Coesfeld bittet Zeugen, sich unter 02541/140 zu melden. Opfer sollten sich umgehend bei der Polizei melden

Tipps der Polizei:

0 Wertgegenstände eng am Körper tragen

0 Jacken-, Hand- und Einkaufstaschen verschließen

0 Tasche nicht an den Einkaufswagen hängen oder darin ablegen

0 Diebe sprechen Opfer häufig gezielt an und bitten sie um Hilfe, um sie abzulenken.

0 An Geldautomaten das Tastenfeld bei der Eingabe der PIN abdecken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7913175?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker