Kreis Coesfeld
Corona fordert weiteres Todesopfer

Kreis Coesfeld. Der Kreis Coesfeld meldet einen weiteren Todesfall: Ein über 70-jähriger Mann aus Senden ist verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen, auf 88. An Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Dienstag 14 Fälle: aus Billerbeck (1), Dülmen (5), Lüdinghausen (2), Nordkirchen (1), Olfen (1), Rosendahl (3) und Senden (1). Aktuell sind 385 Personen aktiv infiziert. Derzeit werden 34 an Corona erkrankte Personen stationär in Krankenhäusern behandelt, davon ist in einem Fall eine intensivmedizinische Betreuung notwendig. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den letzten sieben Tagen, liegt im Kreis Coesfeld laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes am Dienstag unter 80: bei 77,9. Für den Kreis Coesfeld wurden seit dem ersten Auftreten der Pandemie 5277 Fälle einer Corona-Infektion dokumentiert. Davon gelten 4804 Personen als genesen.

Dienstag, 04.05.2021, 19:48 Uhr
https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7949866?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker