Wellness-Angebot der kfd im evangelischen Gemeindehaus
Massagen, Tai Chi und Tipps

Ostbevern -

Massagen, eine Farb- und Stilberatung, Tai Chi und leckere Snacks, das war die Komposition eines ganz besonderen Wellnessnachmittags im evangelischen Gemeindehaus. Organisiert hatte das Event die Leitungsgruppe der kfd St. Ambrosius. Sie waren sich am Ende einig: „Das war nicht die letzte Wellness-Oase.“

Sonntag, 16.03.2014, 19:27 Uhr

Im evangelischen Gemeindehaus tickte die Uhr am Samstag etwas langsamer, denn die kfd St. Ambrosius hatte zur „Wellness-Oase“ eingeladen. Die Chance, dem Körper etwas Gutes zu gönnen und die Seele baumeln zu lassen, genossen 13 Besucherinnen während des Verwöhnnachmittags. Ein fachkundiges Team sorgte dafür, dass das Angebot, das bei den Teilnehmerinnen ausgesprochen gut ankam, auf hohem Niveau verwirklicht werden konnte.

Ob sie in Sachen Kleidung eher ein Frühling- als ein Herbsttyp ist, erfuhr unter anderen Monika Wüst-Wichmann. Sie ließ sich von Margarethe Schwarz beraten, welche Farben am besten zu ihr passen. „Wichtig ist, das es harmonisch wirkt und man sich damit wohlfühlt“, wusste die Stil- und Modeberaterin, die sich auch als Einkaufsbegleitung anbot. „Ich bin froh über professionelle Tipps“, meinte Wüst-Wichmann. Eigentlich trage sie am liebsten Rottöne, ob dies ihrem Typ am besten entspricht, wollte sie von der Beraterin wissen. „Man muss nicht gleich seinen ganzen Kleiderschrank ändern“, meinte diese. Oftmals würden ein paar Accessoires schon einiges bewirken.

Mit entspannenden Nacken- und Rückenmassagen verwöhnten Martina Menchen und Gaby Siemannn ihre Besucher. Ob mit Honig, eine Behandlung nach Breuss oder eine wohltuende Kopfmassage – die Expertinnen sorgten für vollständige Entspannung. Kleine Tipps zur Körperhaltung oder zur Gesundheitsfürsorge rundeten ihr „Wohlfühl-Paket“ ab.

Auch die Angebote von Ines Hinze und Doris Krüger wurden von den Teilnehmerinnen gerne in Anspruch genommen. Katja Buddendieck genoss die Hand- und Gesichtsmassage der Kosmetikerin Ines Hinze. „Meine Eltern haben mir das geschenkt“, so Buddendieck. Während ihre Hände mit einer Paraffinpackung gepflegt wurden, konzentrierte sich Ines Hinze auf das Gesicht ihrer Kundin.

Auch Sabine Schwarz, deren Füße von Doris Krüger gezielt massiert wurden, kostete das Angebot aus. „Das ist sehr wohltuend hier.“ Tipps für die Problemzonen gab es von Britta Lienemann, die ihren Wissensschatz in Sachen Gymnastik weitergab. Eine Einführung in Tai Chi rundete das Gesamtpaket ab.

Dass das Angebot der kfd auf so große Resonanz gestoßen war, hatte die Organisatorinnen Elisabeth Schulze Althoff-Jürgens und Bernadette Lauvers, die auch mit gesunden Snacks überzeugten, überrascht. „Wir hätten fünf Kurse füllen können“, meinte Lauvers. Etlichen Anfragen, auch aus Münster und Telgte, habe sie absagen müssen. „Wir werden das Angebot bestimmt noch mal stattfinden lassen“, geht Elisabeth Schulze Althoff-Jürgens von einer Wiederholung aus.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2326953?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947766%2F947774%2F
Alleinunfall: Motorradfahrer erleidet schwerste Verletzungen
29-Jähriger zwischen Lengerich und Tecklenburg-Leeden verunglückt: Alleinunfall: Motorradfahrer erleidet schwerste Verletzungen
Nachrichten-Ticker