Wahlkampf: Grüne benennen Kandidaten für die Reserveliste
Kebschull führt Reserveliste an

Warendorf -

Mit einem achtseitigem Wahlprogramm geht die Partei in den Lokal-Wahlkampf. Es ist konkret zugeschnitten auf Warendorf. Schwerpunkte sind Bürgerbeteiligung und Ehrenamt, Schule und Bildung, Sozialpolitik und gesellschaftliches Zusammenleben, Klima, Energie und Stadtwerke 2030, Stadtentwicklung, Verkehr, Wirtschaft, Finanzen und Haushalt.

Dienstag, 18.03.2014, 19:26 Uhr

Mit sechs Sitzen ist die Fraktion der Grünen derzeit im Warendorfer Stadtrat drittstärkste Partei. Nachdem bereits im Februar die Kandidaten für die Wahlbezirke festgelegt wurden (die WN berichteten), folgte am Dienstag in der Gaststätte Porten Leve die Aufstellung der Reserveliste . Da davon auszugehen ist, dass Grüne-Kandidaten nicht direkt ins Stadtparlament einziehen werden, gibt die Absicherung auf der Reserveliste Aufschluss für künftige Ratsvertreter.

Auf Platz 1 der Liste steht der bisherige Fraktionssprecher, Daniel Kebschull . Ersatzkandidatin ist die Ortsverbandssprecherin Hedwig Tarner . Den zweiten Listenplatz belegt Klaus Aßhoff (Ersatz: Dieter Nissen), gefolgt von Hubert Grobecker (Ersatz Kirsten Rolf) auf Platz drei, Dr. Hermann Mesch (Ersatz Jürgen Rüsel) auf Platz vier, Jessica Wessels (Erstatz: Nina Hiller) auf Platz fünf, Veli Firtina (Ersatz: Helga Albert-Schulz) auf Platz sechs, Nina Hiller auf Platz sieben, Lothar Glorius auf Platz acht und Helga Albert-Schulz auf Platz neun. Auch für die Plätze zehn bis 30 haben die Grünen Kandidaten benannt, die jedoch wohl nur in den Stadtrat einziehen werden, wenn es einen „erdrutschartigen grünen Sieg“ gibt, wie Ortsverbands-Sprecherin Hedwig Tarner augenzwinkernd anmerkte.

Keineswegs geräuschlos waren die Grünen in den Wahlkampf gestartet. Der Wechsel von Veli Firtina von der FDP zu den Grünen hatte zunächst für Irritationen gesorgt. Der Kandidat stand zeitweise auf zwei Listen.

Nach der jetzt bekannten Kandidaten-Aufstellung ist davon auszugehen, dass die bisherigen Ratsvertreter Maria Wöstmann (Listenplatz 19) und Beate Wingenbach (Platz 21), Manfred Lensing-Holtkamp (Platz 26) und Gaby Schulte nicht mehr in den Rat einziehen werden. Statt dessen werden voraussichtlich mit Hubert Grobecker (Listenplatz 3) und Dr. Hermann Mesch (Listenplatz 4) zwei sachkundige Bürger nachrücken. Neu im Grünen-Team ist Jessica Wessels (Listenplatz 5).

Was auffällt: Die Frauenquote sinkt. Sollte die 34-jährige Studentin über den Listenplatz fünf in den Stadt einziehen, wäre sie die einzige Frau in der Grünen-Ratsfraktion. Zurzeit arbeiten drei Frauen und drei Männer in der Fraktion.

Besuch hatten die Grünen während ihrer Versammlung von SPD-Mann Franz-Ludwig Blömker. Nicht von ungefähr: Die Grünen im Kreis Warendorf unterstützen die Kandidatur Blömkers für das Amt des Landrats bei der Kreistagswahl im Mai. Er erläuterte seine politischen Ziele und betonte: „Ich unterstütze ganz die Zielsetzungen des Wahlprogramms des Kreisverbandes von Bündnis90/Die Grünen, nämlich das Münsterland zu einer Modellregionen für erneuerbare Energien zu machen.“

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2332272?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947766%2F947782%2F
Das perfekte Dinner: Nachtisch-Fluch mit Happy End
V.l.: Filippi, Eduardo „Eddi“, Hanni, Gastgeberin Eva und Claus
Nachrichten-Ticker