Theater
«Haltung und Toleranz»: Intendantin präsentiert Konzept

Potsdam (dpa/bb) - Die designierte neue Intendantin des Potsdamer Hans Otto Theaters (HOT), Bettina Jahnke, will ein Konzept mit «Haltung, Offenheit und Toleranz» vertreten. Diesen Werten - abgekürzt HOT - wolle sie sich verschreiben, sagte Jahnke am Mittwoch in Potsdam. Zuvor hatte der Hauptausschuss der Stadtverordnetenversammlung die Personalie bestätigt. Die 53-Jährige, derzeit noch Intendantin des Rheinischen Landestheaters in Neuss (Nordrhein-Westfalen), übernimmt mit der kommenden Spielzeit das Potsdamer Haus. Er rechne damit, dass die neue Intendantin das Hans Otto Theater zu neuen Ufern bringen werde, sagt der Potsdamer Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD).

Mittwoch, 12.04.2017, 19:52 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 12.04.2017, 19:39 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 12.04.2017, 19:52 Uhr
Intendantin Bettina Jahnke. Foto: Marco Piecuch
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4763761?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Münsters Open-Air-Kinoprogramm 2019
Sommer-Filmnächte: Münsters Open-Air-Kinoprogramm 2019
Nachrichten-Ticker