Verkehr
Autotuner trafen sich in Soest: Anderorts blieb es ruhig

Soest (dpa/lnw) - Der traditionelle Saisonstart der Autotuner hat am Freitag vor allem der Polizei in Soest Arbeit beschert. Auf einem großen Parkplatz an der Autobahn 44 hatten sich überraschend mehrere hundert Autofahrer mit ihren aufgemotzten Fahrzeugen getroffen, wie die Polizei berichtete. Bei Kontrollen auf dem Autobahnparkplatz erwischte die Polizei Fahrzeuge, deren Betriebserlaubnis wegen Veränderungen am Fahrzeug erloschen war.

Freitag, 14.04.2017, 16:32 Uhr

Die Polizei forderte Unterstützung aus Paderborn an. Dort hatte die Stadtverwaltung sämtliche Tuning-Treffen am Freitag verboten. Nach Angaben der Polizei haben sich die Tuner an das Verbot gehalten.

Auch andernorts verlief der «Carfreitag» weitgehend ruhig. Wie die Polizeistationen in Bochum, Dortmund, Duisburg, Köln und Aachen berichteten, kam es dort nur vereinzelt zu Tuner-Treffen. Die Teilnehmer hätten sich gesittet verhalten.

Bei den Treffen war es in der Vergangenheit immer wieder zu illegalen Rennen und anderen Verkehrsverstößen gekommen. Die Polizei hatte angekündigt, auch in diesem Jahr mit verstärkten Kontrollen gegen Verkehrssünder vorzugehen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4768970?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Stadt will bald Pläne für neue Gesamtschule vorlegen
Die jetzige, nur spärlich frequentierte Sekundarschule im ehemaligen Schulzentrum Roxel, wäre aus Sicht der münsterischen Schulpolitik ein idealer Standort für eine Gesamtschule. Die Gemeinde Havixbeck sieht das anders.
Nachrichten-Ticker