Kriminalität
Zoll stellt Tausende Tabletten bei Heilpraktiker sicher

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Zoll am Düsseldorfer Flughafen hat hohe Mengen chinesischer Medikamente beim Schmuggelversuch eines Heilpraktikers sichergestellt. Mehr als 5000 Tabletten, 60 Salben und 61 traditionelle chinesische Massagewerkzeuge habe man beim Reisenden aus Hongkong gefunden, teilte der Zoll mit. «Art und Menge der Waren ließen erhebliche Zweifel an einer rein privaten Verwendung aufkommen», sagte Zoll-Sprecher Michael Walk. Der Reisende habe auch erst nach mehrmaliger Nachfrage zugegeben, dass er von Beruf Heilpraktiker sei und die Waren für seine Praxis bestimmt seien. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung und Einfuhr verbotener Gegenstände eingeleitet.

Freitag, 21.04.2017, 09:32 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 21.04.2017, 09:23 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 21.04.2017, 09:32 Uhr
Das Wappen des deutschen Zolls ist in Düsseldorf zu sehen. Foto: Matthias Balk
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4780333?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Das Jucken hört nicht auf
Setzt Eichen und Menschen zu: der Eichenprozessionsspinner
Nachrichten-Ticker