Brände
Feuer zerstört Wohnhaus in Witten

Witten (dpa/lni) - Ein Feuer hat ein Zweifamilienhaus in Witten (Ennepe-Ruhr-Kreis) zu großen Teilen zerstört. Der Brand war in der Nacht zum Mittwoch im ersten Stock des Gebäudes ausgebrochen und hatte sich auf den Dachstuhl ausgebreitet, wie die Feuerwehr mitteilte. Die sechs Bewohner retteten sich rechtzeitig auf die Straße. Ein Mensch wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Zeitweise waren rund 30 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Brandursache war zunächst unbekannt.

Mittwoch, 07.06.2017, 09:22 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 07.06.2017, 09:11 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 07.06.2017, 09:22 Uhr
Ein Feuerwehrmann löscht. Foto: Daniel Bockwoldt
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4909639?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
309 000 Euro in Rückenlehnen von Pkw versteckt
In den präparierten Rückenlehnen eines Pkw hat am Sonntag ein 45-Jähriger 309 000 Euro nach Deutschland einzuschmuggeln versucht.
Nachrichten-Ticker