Brände
Feuer zerstört Wohnhaus in Witten

Witten (dpa/lni) - Ein Feuer hat ein Zweifamilienhaus in Witten (Ennepe-Ruhr-Kreis) zu großen Teilen zerstört. Der Brand war in der Nacht zum Mittwoch im ersten Stock des Gebäudes ausgebrochen und hatte sich auf den Dachstuhl ausgebreitet, wie die Feuerwehr mitteilte. Die sechs Bewohner retteten sich rechtzeitig auf die Straße. Ein Mensch wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Zeitweise waren rund 30 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Brandursache war zunächst unbekannt.

Mittwoch, 07.06.2017, 09:22 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 07.06.2017, 09:11 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 07.06.2017, 09:22 Uhr
Ein Feuerwehrmann löscht. Foto: Daniel Bockwoldt
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4909639?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Entwicklung spitzt sich zu: Steht UKM-Chef Nitsch vor dem Aus?
Weithin sichtbar: Die Türme des münsterischen Universitätsklinikums, deren Außenhaut in den zurückliegenden Jahren komplett saniert wurde. Im Innern gibt es Streit – über den Führungsstil des Ärztlichen Direktors und die mangelnde Finanzausstattung durch das Land.
Nachrichten-Ticker