Landtag
CDU und FDP wollen keine Studiengebühren in NRW

Düsseldorf (dpa/lnw) - CDU und FDP wollen keine allgemeinen Studiengebühren an den nordrhein-westfälischen Hochschulen einführen. Das kündigten die Landesvorsitzenden Armin Laschet (CDU) und Christian Lindner (FDP) am Freitag nach der fünften Runde der Koalitionsverhandlungen an. Allerdings sollen Studierende aus Nicht-EU-Staaten einen Studienbeitrag von 1500 Euro pro Semester zahlen. Damit werde sich NRW an dem Modell von Baden-Württemberg orientieren.

Freitag, 09.06.2017, 15:22 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 09.06.2017, 15:14 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 09.06.2017, 15:22 Uhr
Christian Lindner diskutiert mit protestierenden Studenten. Foto: Federico Gambarini
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4914757?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Entwicklung spitzt sich zu: Steht UKM-Chef Nitsch vor dem Aus?
Weithin sichtbar: Die Türme des münsterischen Universitätsklinikums, deren Außenhaut in den zurückliegenden Jahren komplett saniert wurde. Im Innern gibt es Streit – über den Führungsstil des Ärztlichen Direktors und die mangelnde Finanzausstattung durch das Land.
Nachrichten-Ticker