Luftverkehr
Air-Berlin-Vertrieb beruhigt Kunden: «Tickets sind sicher»

Berlin (dpa) - Obwohl sich Air Berlin um staatliche Bürgschaften bemüht, müssen Passagiere nach Auskunft der Fluggesellschaft nicht um die Gültigkeit ihrer gekauften Tickets bangen. «Die Tickets sind sicher. Die Kunden können beruhigt bei uns buchen», sagte Vertriebsvorstand Götz Ahmelmann der in Düsseldorf erscheinenden «Rheinischen Post» (Samstag). «Die Buchungszahlen sind stabil. Die Flugzeuge sind gut gefüllt. Es hat sich für uns operativ und finanziell nichts geändert.»

Samstag, 10.06.2017, 09:52 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 10.06.2017, 09:45 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 10.06.2017, 09:52 Uhr
Foto: Paul Zinken

Wegen Mängeln bei der Flugplanung und beim Umbau der Flotte fallen bei Air Berlin seit Wochen Flüge aus und es gibt immer wieder große Verspätungen. Am Donnerstag teilte die Fluggesellschaft mit, bei den Landesregierungen von Berlin und Nordrhein-Westfalen eine Voranfrage auf Prüfung eines Bürgschaftsantrags gestellt zu haben. Offen blieb, um welche Summe es dabei gehen könnte.

Eine mögliche Bürgschaft für die finanziell angeschlagene Fluggesellschaft ist hochumstritten. Ein «tragfähiges Zukunftskonzept» sei die Mindestvoraussetzung für die Gewährung einer solchen Hilfe, machte das Bundeswirtschaftsministerium am Freitag klar.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4917102?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Entwicklung spitzt sich zu: Steht UKM-Chef Nitsch vor dem Aus?
Weithin sichtbar: Die Türme des münsterischen Universitätsklinikums, deren Außenhaut in den zurückliegenden Jahren komplett saniert wurde. Im Innern gibt es Streit – über den Führungsstil des Ärztlichen Direktors und die mangelnde Finanzausstattung durch das Land.
Nachrichten-Ticker