Prozesse
Mann soll schwangere Ehefrau ermordet haben: Prozess

Ein Streit auf dem Weihnachtsmarkt soll ausgereicht haben: Aus diesem nichtigen Grund erschoss ein 49 Jahre alter Kölner laut Anklage seine schwangere Frau. An diesem Montag beginnt der Prozess gegen ihn.

Montag, 12.06.2017, 01:52 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 12.06.2017, 01:45 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 12.06.2017, 01:52 Uhr
Die Tat ereignete sich Ende November 2016. Foto: Oliver Berg

Köln (dpa/lnw) - Weil er seine schwangere Ehefrau ermordet haben soll, steht ein 49 Jahre alter Mann von heute an vor dem Landgericht Köln. Die Tat ereignete sich Ende November vergangenen Jahres. Laut Anklageschrift hatten sich der Mann und seine Frau während eines Besuchs auf einem Kölner Weihnachtsmarkt gestritten. Anschließend habe der Mann die Frau aus geringer Entfernung mit zwei Schüssen in die Brust und in die Schläfe getötet. Das Opfer habe mit diesem Angriff nicht rechnen können, so die Staatsanwaltschaft. Es sind acht Verhandlungstage bis zum 13. Juli angesetzt.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4921747?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Viel Lärm um eine kleine Terrasse
Geschlossen hat seit Kurzem der Biergarten des Landhauses Thiemann. Doch ohne Außengastronomie wollen Wirt Drago Medjedovic und seine Frau Lubiza die Gaststätte nicht betreiben.
Nachrichten-Ticker