Verkehr
Test in Duisburg: Busfahrten per App bestellen

Duisburg (dpa/lnw) - Duisburger Verkehrsplaner wollen künftig Busfahrten per App ermöglichen. In einem Pilotprojekt ab Herbst können Fahrgäste in Duisburgs Innenstadt individuelle Fahrten in Kleinbussen anfordern. Sie werden dann so kombiniert, dass eine Route mehrere Fahrtziele erreicht und bis zu sieben Mitfahrer sich den Preis teilen. So löst sich der Einsatz der Busse von den festen Fahrplänen und basiert auf den aktuellen Beförderungswünschen. Vor allem spätabends und am Wochenende könne damit eine Lücke im öffentlichen Nahverkehr geschlossen werden, sagte ein Sprecher der Duisburger Verkehrgesellschaft DVG.

Montag, 12.06.2017, 14:52 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 12.06.2017, 14:43 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 12.06.2017, 14:52 Uhr
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4923123?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Kanalbrücke: Der Neubau ist ein „Schmalhans“
Bei einer ersten Infoveranstaltung stellte das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Rheine am Mittwoch in Münster die Pläne für die neue Kanalbrücke der Wolbecker Straße vor. Bis 2021 soll alles fertig sein (v.l.): Heinz-Jakob Thyßen sowie die Bauleiter Franziska Finke und Daniel Feismann.
Nachrichten-Ticker