Verkehr
Filmreife Szene: Autofahrer legt Mann an den Straßenrand

Duisburg (dpa/lnw) - Wie im Krimi müssen sich mehrere Augenzeugen auf einer Bundesstraße im Duisburger Süden vorgekommen sein. Ein Auto hält an, der Fahrer öffnet den Kofferraum. Er holt einen in einen Schlafsack gewickelten Mann heraus, legt ihn an den Straßenrand und fährt davon. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, alarmierten die Zeugen nach dem Vorfall am Dienstag die Beamten. Diese machten sich sofort, aber vergeblich auf die Suche nach dem Mann im Schlafsack und dem Auto. Als dessen Besitzer ausfindig gemacht wurde, stellte sich heraus, dass an der Straße tatsächlich eine Filmszene gedreht werden sollte. Jetzt prüft die Polizei, ob die Aktion ordnungsgemäß angemeldet war oder dem Team die Kosten für den Einsatz in Rechnung gestellt werden können.

Mittwoch, 14.06.2017, 15:52 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 14.06.2017, 15:26 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 14.06.2017, 15:52 Uhr
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4928197?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Kanalbrücke: Der Neubau ist ein „Schmalhans“
Bei einer ersten Infoveranstaltung stellte das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Rheine am Mittwoch in Münster die Pläne für die neue Kanalbrücke der Wolbecker Straße vor. Bis 2021 soll alles fertig sein (v.l.): Heinz-Jakob Thyßen sowie die Bauleiter Franziska Finke und Daniel Feismann.
Nachrichten-Ticker