Archäologie
Bauarbeiter entdecken römisches Skelett in Köln

Köln (dpa/lnw) - Bauarbeiter haben in Köln einen ungewöhnlichen Fund gemacht: Bei Baggerarbeiten stießen sie am Dienstag auf die Knochen eines römischen Skeletts. Die Baustelle befand sich im Bereich einer antiken Grabstätte. Die Bauarbeiter informierten die Denkmalpflege, die den Fund vor Ort dokumentierte. Der «Kölner Stadt-Anzeiger» berichtete bereits darüber.

Mittwoch, 14.06.2017, 16:12 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 14.06.2017, 16:05 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 14.06.2017, 16:12 Uhr

Für den Abteilungsleiter für archäologische Bodendenkmalpflege des Römisch-Germanischen-Museums in Köln ist die Entdeckung allerdings kaum überraschend: «Wir haben bislang 3500 Fundberichte aus der Kölner Region,» erläuterte er am Mittwoch. «Daraus konnte man schließen, dass sich in dem Bereich ein Grabfeld befindet.» Die Baustelle müsse jedoch nicht stillgelegt werden.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4928342?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Pläne seit 15 Jahren in der Schublade
Hunderte Räder werden rund um das Parkhaus Bremer Platz abgestellt. Ab Ende August soll eine Radstation im Innern des Gebäudes zur Verfügung stehen. Diesen Plan gab es auch schon vor 15 Jahren.
Nachrichten-Ticker