Parteien
Kraft würdigt Kohl: «Geschichte der Bundesrepublik mitgeprägt»

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die noch amtierende NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hat den am Freitag gestorbenen Altkanzler Helmut Kohl gewürdigt. Kohl habe «sein Leben und Wirken leidenschaftlich dem Wohl unseres Landes gewidmet» erklärte Kraft in einer Stellungnahme. «Er hat die Geschichte der Bundesrepublik als Bundeskanzler über viele Jahre mitgeprägt. Die Einheit Deutschlands und Europas bleiben mit seinem Namen verbunden.»

Freitag, 16.06.2017, 21:02 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 16.06.2017, 20:49 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 16.06.2017, 21:02 Uhr
Helmut Kohl 2005 in Bonn. Foto: Federico Gambarini

Kohl war im Alter von 87 Jahren gestorben. Der CDU-Politiker hatte von 1982 bis 1998 als Bundeskanzler regiert.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4934236?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Tränen fließen schon vor der Trauung
Groß war die Freude bei (v.l.) Dorothee Ostermann, dass sie an der Trauung von Catarina Merz und Sohn Nils Hölting teilnehmen konnte. Ermöglicht haben das der Wünschewagen des ASB und die Helfer (v.r.) Franziska Burlage, Marlies Kogge und Christian Zimpel.
Nachrichten-Ticker